Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.07.2016 - 

IT-Sicherheit ist wichtigstes Ziel

Computacenter präsentiert neue PAC-Studie

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Identity and Access Management (IAM) werde als Maßnahme gegen Cyber-Angriffe in den Fokus rücken, erklärt der Systemhauskonzern zur Umfrage des Analystenhauses.

Wie die Kerpener Niederlassung des britischen Dienstleisters Computacenter mitteilt, sei laut einer Studie des Analystenhauses Pierre Audoin Consultants (PAC), einer Tochter der CXP-Group mit Hauptsitz in Frankreich, in Zusammenarbeit mit der KuppingerCole Ltd. aus Wiesbaden, die Digitalisierung in einem Großteil der europäischen Unternehmen angekommen. Doch für knapp die Hälfte der europaweit rund 200 befragten Chief Information Security Officers (CISOs) ist die Abwehr von Bedrohungen und Angriffen die Grundvoraussetzung für die digitale Transformation.

Foto: PAC

IAM, die Benutzer- und Berechtigungsverwaltung, wird dabei als wichtige Maßnahme eingeschätzt. Aufgrund der in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung der EU sei es für Unternehmen wichtig die Datensicherheit stärker zu gewichten, zukünftig hätten diese bei Identitätsdiebstahl mit hohen Strafen zu rechnen.

Digitalisierung braucht IT-Sicherheit

Laut Computacenter kommt die digitale Transformation nun in die Gänge. So hätten 77 Prozent der befragten Unternehmen bereits eine unternehmensweite Strategie für den Übergang oder Änderungen an Betriebsabläufen umgesetzt. Gleichzeitig sehen die Befragten die Notwendigkeit funktionierender Security-Strategien zur Abwehr von Bedrohungen und Angriffen. Für 48 Prozent der IT-Führungskräfte ist dies sogar das wichtigste Ziel für die Transformation.