Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1998

Computer 2000 trennt sich von Ameriquest

MÜNCHEN (CW) - Die Computer 2000 AG konnte eigenen Angaben zufolge ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 1997/98 (Ende: 30. September) fortsetzen. Der Umsatz nahm nach vorläufigen Zahlen gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 21 Prozent auf rund 7,6 Milliarden Mark zu. Auch beim Ergebnis wurde eine "deutliche Verbesserung" erzielt, teilte das IT-Handelshaus mit.

Desweiteren habe der Vorstand entschieden, sich im Rahmen eines Management Buy-Outs von der Mehrheit an der US-Tochter Ameriquest Technologies Inc. zu trennen. Entsprechende zum 30. September 1997 bilanzierte Vorsorgemaßnahmen seien deshalb nicht mehr in vollem Umfang erfoderlich, heißt es weiter. Die Gewinnerwartung für 1997/98 könne deshalb auf mehr als 150 Millionen Mark "nochmals nach oben" korrigiert werden. Nach Angaben des "Wall Street Journal" wollen Ameriquest-CEO Alex Kramer und Chief Financial Officer Jon Jensen 54 Prozent der Anteile übernehmen. Computer 2000 soll dafür dem Vernehmen nach rund 4,6 Millionen erhalten, was in etwa dem aktuellen Kurs der Ameriquest-Aktie von 13 Cent entspräche. Bei der mehrheitlichen Übernahme von Ameriquest Ende 1994 hatten die Münchner noch 50 Millionen Dollar auf den Tisch gelegt.