Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.12.1989

Computer als Hilfsmittel

Der Computer wird als Hilfsmittel in der Schulverwaltung eingesetzt, etwa in der Verwaltung von Schülerkarteien, der Bibliotheksbestände oder in der Ausleihe.

In der amerikanischen Berufsbildung werden Computer hauptsächlich bei Übungsprogrammen (63,5 Prozent), aber nur zu einem geringen Teil bei Simulationsprogrammen (etwa 8 Prozent) eingesetzt. Das ist nicht unproblematisch. Denn Übungsprogramme vermitteln überwiegend Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch den technischen Fortschritt an Wert verlieren, weil sie mittlerweile vom Computer übernommen werden. Beispiel: Automatisches Schweißen im Automobilbau löst das handgesteuerte Punktschweißen ab.

Viele Schulen gehen dazu über, den Computer für die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen einzusetzen. Inzwischen kommen auch intelligente, flexiblere Computerprogramme auf den Markt. Sie sind in der Lage, in der konkreten Lehr-Lernsituation adäquate Programmstrukturen zu entwickeln. Nicht zuletzt wird durch die Entwicklung intelligenter Computerprogramme das Ziel der natürlichsprachlichen Kommunikation zwischen Schüler und Computer verfolgt.