Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.1991 - 

Mit Unterstützung von Hewlett-Packard

Computer Associates steigt jetzt mit den Unix-Markt ein

MÜNCHEN (CW) - Die Kooperation zwischen Computer Associates (CA) und Hardwarehersteller Hewlett-Packard (HP) trägt erste Früchte. Ein knappes Dutzend erster Produkte ist jetzt im Rahmen der Unix Expo in New York vorgestellt worden. Außerdem kündigte das Unternehmen eine Kooperation mit Memorex Telex an.

Nachdem der Aufkäufer von IBM-nahen Mainframe-Softwarehäusern mit dem CA90s-Konzept in den PC-Bereich vorgedrungen ist, versucht das Unternehmen nun offensichtlich, auch im Unix-Bereich zu reüssieren. Bei den in Zusammenarbeit mit HP entwickelten Produkten handelt es sich um Software für die Bereiche Produktionskontrolle, Speicher-Management, Sicherheit, RZ-Verwaltung und Performance-Management.

Im Beta-Stadium befinden sich derzeit die Unix-Versionen für das Datenbankprodukt "CA-DB" und das dazugehörige Entwicklungspaket "DB-Generator". Diese beiden Produkte sollen auf Unix-Systemen von IBM, HP, NCR und DEC laufen. Bisher lief nur das CA-Grafikpaket "Disspla" unter diesem Betriebs-System.

"Für uns bedeutet die Zusammenarbeit mit HP den Einstieg in den Unix-Mark", wertet Werner Müller, CA-Produkt-Manager für VAX- und Unix-Produkte, die jetzigen Ankündigungen. Außerdem sind diese Produkte ein wichtiger Bausteine in dem systemübergreifenden CA90s-Konzept. So läßt sich das Netzprodukt CA-Netman jetzt sowohl unter dem Unix-Derivat HP-UX von Hewlett-Packard einsetzen als auch unter DECs VMS-Betriebssystem sowie in PC-, MVS-, VSE- und VM-Umgebungen. Im PC-Bereich hat CA jetzt eine Software für Bilverarbeitung mit der Bezeichnung "CA-Phips" freigegeben.

Das Produkt läuft unter MS-Windows und ist laut Herstellerangaben so gestaltet, daß es sowohl von Anfängern benutzt werden kann, als auch allen Ansprüchen von professionellen Benutzern gerecht wird. Deshalb gehört eine ganze Reihe von Werkzeugen zum Lieferumfang. Außerdem unterstützt die Software die meisten gängigen Farb-, Grafik- und Bildschirmstandards.

Schließlich gibt CA die Kooperation mit der Memorex Telex Corp. bekannt. Ziel dieser Zusammenarbeit ist, die Kompatibilität der jeweiligen Hard- und Softwaresysteme zu gewährleisten.

Gegenstand der Vereinbarung sind das Bandverwaltungssystem "Dynam/TLMS", die Report-Management-Software "Dispatch" sowie deren Verbindung zu den optischen Speichersystemen und automatischen Bandbibliotheken von Memorex Telex.