Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1989 - 

Trotz Vorteilen beim computergestützten Lernen:

Computer ersetzen den Trainer nicht

BONN (CW)-Die Prognosen, wonach Computer-Einzug in den Schulen die Lehrer verdrängen werde, haben sich nach Auffassung des Bonner Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater e. V. (BDU) nicht bestätigt.

Aus einem vom BDU veröffentlichten Aufsatz von Jens Uwe Martens über neue Trainingsmethoden geht hervor, daß der Computer weder Lehrer ersetzt noch im allgemein fortschrittlichen Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung Trainer brotlos gemacht habe. Martens betont, daß Computer Based Training (CBT) niemals einen Ausbilder vollständig ersetzen kann, da der Computer nicht die soziale Interaktion zwischen Instruktor und Lernenden biete. CBT sei vielmehr dem Verhältnis zwischen Lernendem und einem Buch vergleichbar, wenngleich es sich dabei um ein "Buch" mit Ton und bewegtem Bild handeln kann.

Ferner vermittle CBT nur eindeutig definierte Lehrinhalte und könne beispielsweise beim Verhaltenstraining nicht zum Einsatz kommen. Als Pluspunkte wertete Martens die sinkenden Kosten von CBT-Systemen sowie finanzielle Vorteile gegenüber dem Unterricht mit Trainer.

Informationen: BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e. V., Fachgruppe Weiterbildung und Training, Friedrich-Wilhelm-Straße 2, 5300 Bonn 1, Telefon 02 28/23 80 55.