Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.1990

Computer für russische Schulen

NEUBURG/DONAU (CW) - Zur Förderung und Unterstützung deutsch-sowjetischer Jugendbeziehungen hat die Zinck GmbH DV-Systeme in Neuburg/Donau 50 000 Mark für je fünf Schulen in Bayern und in der Sowjetunion zur Verfügung gestellt. Die sowjetischen Schulen wollten nach Angaben von Geschäftsführer Wolfgang Zinck die Mittel in erster Linie für die Beschafffung von Computer verwenden. Die bayerischen Schulen erhielten einen Teil der Gelder als Zuschuß für eine begleitende Lehrkraft auf Schüleraustausch-Reisen in die Sowjetunion.

Für Zinck sind die Sowjetunion und Osteuropa der wichtigste Markt der Zukunft, und auf den gelte es seine Anstrengungen zu richten. Er hoffe, daß auch andere Unternehmen seinem Beispiel folgen, denn "die Schüler von heute sind die Geschäftspartner von morgen".

Die Auswahl der Schulen erfolgte in Zusammenarbeit mit dein bayerischen Kulturministerium und der sowjetischen Zeitung "lswestia".