Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1976

Computer soll Schiffe durch den Nord-Ostsee-Kanal schleusen

26.03.1976

KIEL - Auf der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt soll ein Computer die Verkehrsregelung übernehmen: Im Auftrag des Bundes haben die Siemens-Laboratorien jetzt ein System entwickelt, um den Schiffsverkehr im Nord-Ostsee-Kanal zu simulieren. Zunächst wird aus Schiffsdaten, Ankunftszeiten und Informationen über die Windverhältnisse der günstige Fahr- und Schleusenplan errechnet. Dann wird von einem Plotter ein grafischer "Fahrplan" gezeichnet, wie ihn die Beamten in den Verkehrsregellungsstellen jetzt noch von Hand zeichnen, und außerdem vom Schnelldrucker ein alphanumerischer Fahrplan sowie eine Statistik über Verkehrsgruppen und Fahrtrichtungen ausgegeben. Der Kanal, der von Kiel-Holtenau nach Brunsbüttel führt, verzeichnete im vergangenen Jahr 80000 Schiffspassagen. Die beiden Verkehrsregelungsstellen an den Enden des Kanals müssen bisher aufgrund telefonischer Meldungen der Kanalwärter jeweils manuell errechnen, welches Schiff in welcher Weiche (so heißen die zwölf Verbreiterungen des Kanals, die den entgegenkommenden Schiffen ein Ausweichen erlauben) wie lange warten muß. Durch Computereinsatz soll die Verkehrssicherheit erhöht und die Kapazität des Kanals besser ausgenutzt werden. -py