Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.1986

Computerland-Gründer verkauft seine Anteile

HAYWARD (CW) - Bill Millard, Inhaber von 96 Prozent des Kapitals der Ladenkette Computerland, will aussteigen und sein Geld in ein anderes Unternehmen investieren. Der Kaufpreis, den der Konzerngründer für die Franchise-Holding erzielen kann, wird in den USA auf 200 bis 400 Millionen Dollar geschätzt. 20 Prozent des Kapitals wurden im letzten Jahr John Martin-Musumeci, Gesellschafter der Investment-Gruppe Micro/Vest, von einem kalifornischen Gericht zuerkannt. Außerdem verwalten Treuhänder 15 Prozent des Kapitals.

In einem Vergleich mit Micro/Vest erklärte sich Millard, der seit dem Spätherbst nicht mehr dem Vorstand seiner Firma angehört, bereit, bei einer öffentlichen Emission der Computerlandaktien die Anteile Martin-Musumecis zu liquidieren. Inzwischen scheint der einstige Rivale um die Macht im Konzern, der Millard vor Gericht in die Knie gezwungen hat, zu erwägen, die jetzt offerierten Anteile an Computerland für Micro/ Vest zu erwerben.