Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.03.2003 - 

Aktie der Woche

Computerlinks: Der Einäugige unter den Blinden

21.03.2003

Viele immense Kursverluste von Aktiengesellschaften sind auf hausgemachte Probleme zurückzuführen. Zahlreiche zu teure Übernahmen teils defizitärer Unternehmen fallen hier ins Gewicht. Schlimmstenfalls wurden die Erwerbungen mittels Schuldenaufnahme finanziert. Die Computerlinks AG machte "nur" den Fehler, zu teuer zu kaufen, wie die jüngsten Abschreibungen auf Firmenwerte in Höhe von über 70 Millionen Euro belegen. Da jedoch keine Käufe auf Kredit erfolgten, die akquirierten Unternehmen eine gute Marktstellung aufweisen und positive Cashflows generieren, ist die Lage bei Computerlinks trotzdem erfreulich, wenngleich das 2002er Ergebnis mit einem Verlust von 74,4 Millionen Euro das Gegenteil suggeriert.

Bei einem um 2,8 Prozent auf 165,8 Millionen Euro gestiegenen Umsatz ging der Jahresüberschuss vor Firmenwertabschreibungen zwar um 29 Prozent auf 4,5 Millionen Euro zurück, angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist dies aber kein Beinbruch. Der Vermarkter erklärungsintensiver Hard- und Softwareprodukte von Herstellern wie Check Point, Citrix, Symantec oder auch Trend Micro verzeichnet zwar in Deutschland und in der Schweiz Umsatzzuwächse, in Großbritannien und Frankreich hingegen leichte Rückgänge. Beim Ergebnis im laufenden Jahr dürfte Computerlinks der schwache Dollar entgegenkommen, da etwa 80 Prozent der Wareneinkäufe in der US-amerikanischen Währung bezahlt werden müssen und die Erträge in Europa anfallen. Angesichts der Tatsache, dass Computerlinks über einen hohen freien Cashflow verfügt und auch unter Kriterien wie Umsatz-, Gewinn- und Eigenkapitalbewertung günstig abschneidet, erscheint die Aktie als Depotbeimischung empfehlenswert. (rs)

Christian Struck und Stephan Hornung*

*Die Autoren sind Analysten der Capital Management Wolpers (CMW) GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.