Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1992 - 

Tommy Software:

Computerschrott wird zu Designer-Möbeln

Im Mittelpunkt der Messeaktivitäten der Berliner Tommy Software steht die Ökologie. Das Unternehmen präsentiert Designer-Möbel aus Computer-Schrott. Aber auch der Messestand ist nach umweltverträglichen Kriterien gestaltet: keine Plastikaufbauten, Einweggeschirr. Statt dessen getrennte Müllentsorgung und wiederverwertbare Auslegware aus Naturfaser.

Das Unternehmen arbeitet seit Mitte letzten Jahres an einem Umweltschutz-Pilotprojekt, dessen Ergebnisse auf der Messe zu besichtigen sind. So ist etwa der Stand mit Möbeln ausgestattet, die aus alten Computerteilen bestehen. Stühle uns Tische sind aus Computergehäusen geformt, die Lampen waren früher einmal Festplatten oder Datenmodule.

Neben dem Umweltschutz präsentiert das Berliner Unternehmen die Konstruktions-Software "Wincad". Das CAD-Programmpaket (CAD = Computer Aided Design) umfaßt eine Stücklistenverwaltung und einen Konverter für TVG, MPG und DXF. Das Programm kostet 2498 Mark. Das Handbuch ist aus chlorfrei gebleichtem Papier.

Informationen: Tommy Software, Selchower Straße 32, 1000 Berlin 44,

Telefon 030/621 87 95, Fax 030/621 40 64

Halle 3, Stand D20/D24