Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.1985 - 

Landesgirokasse mit neuer Stiftung:

Computerschule in Stuttgart eröffnet

21.06.1985

STUTTGART (CW) - Grundkenntnisse über Rechnersysteme und Informatik haben mittlerweile Einzug in die Lehrpläne der Schulen gehalten. Die Landesgirokasse (LG) Stuttgart hat als unterstützende Maßnahme jetzt eine Schule ins Leben gerufen, die sich speziell den Fragen junger Leute zu diesem Thema stellt.

Die "LG-Stiftung für Aus-, Fort- und Weiterbildung" der Landesgirokasse hat damit nach den Worten einer ihrer Sprecher die "Vermittlung von Grundkenntnissen der Datenverarbeitung an Schüler zum Schwerpunkt ihrer Tätigkeit" gemacht. So sollen die Jugendlichen lernen können, den Computer und dessen Anwendung in der Praxis richtig einzuschätzen und einzuordnen. Vielfach fehle es den Schulen an der entsprechenden technischen Ausstattung, um die notwendige Anschaulichkeit für die Praxisanwendung bieten zu können, hieß es weiter.

Die LG-Stiftung will nun dieses Manko wettmachen und den Jugendlichen konkret einen Überblick die Leistungsfähigkeit von verschiedenen Rechnern vermitteln, die wichtigsten Begriffe der Fachsprache erläutern sowie einfache Kenntnisse der Bedienung und Beispiele für die Arbeit mit dem Computer geben.

Derzeit umfaßt das Kursprogramm einen eintägigen Grundkurs, in dem zunächst auf die Grundbegriffe der DV eingegangen werden soll. Die Themenkomplexe dieses

Programms befassen sich unter anderem mit Fragen der Funktionsweise der DV, dualen Zahlensystemen, Datenträgern und den Prinzipien der Codierung von Informationen.

Die weitere Planung sieht dann Seminarstufen vor, die auf diesen Grundkurs aufbauen sollen; dabei sollen Fragen zur Computertechnologie, den Neuen Medien, der

Automation und zum Datenschutz erörtert werden. Mittelfristig wird die LG-Stiftung einen Aufbaukurs anbieten, in dem sich die Teilnehmer einfache logische Funktionen und Schaltungen informieren können, die wichtigsten Programmiersprachen kennenlernen und mit diesen die Grundsätze des Programmierens verstehen und anwenden sollen.

Den betreuenden Lehrkräften bietet die LG-Stiftung mit der "Information für Lehrer" eine Programmübersicht an, worin die Themenkomplexe mit Lernzielen verzeichnet sind, die die Stuttgarter Computerschule zu vermitteln versucht. die Informationsschrift beinhaltet nach Vorschläge zur Vorbereitung des Besuchs der Computerschule sowie Hinweise zur Auswertung der Lernergebnisse im regulären Unterricht.

Für die praxisbezogene Vermittlung des Lernstoffes stehen Kursteilnehmern insgesamt Arbeitsplatzrechner zur Verfügung, die mit Farbgrafik-Bildschirmen und jeweils zwei Diskettenlaufwerken ausgestattet sind. Ferner verfügt der Arbeitsplatz über einen Tintenstrahldrucker. Die LG-Stiftung nach eigenen Angaben die Kosten für die Ausbildung von Schulk , die die Kurse der Computerschule in Stuttgart nutzen wollen. Anfragen sind zu richten an die LG-Stiftung, Königstraße 3-5, 7000 Stuttgart 1, Telefon: 07 11 / 2 06 11.