Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.1993

Computerwoche als Sponsor Client-Server-Messe: Fuer schlanke Firmenstrukturen die schlanke DV

MUENCHEN/FRANKFURT/M. (IDG) - Rezession und Kostendruck zwingen zu einer neuen Unternehmenskultur mit schlanken Strukturen und effizienteren Entscheidungswegen. Hierfuer muss die Informationstechnologie (IT) kuenftig die Daten unternehmensweit bereitstellen. Die starre Grossrechnertechnologie ist nach Meinung von Experten in aller Welt zu unbeweglich und kostenintensiv. Die schlanke Datenverarbeitung der 90er Jahre heisst "Client-Server".

Dieser wettbewerbswirtschaftlichen Notwendigkeit traegt die "ComputerWorld Expo '93" am 15. und 16. November 1993 auf dem Frankfurter Messegelaende Rechnung. Darueber hinaus wollen Veranstalter und Hauptsponsor - die IDG World Expo, Muenchen, und die

COMPUTERWOCHE - im Interesse von Ausstellern und Besuchern fuer eine neue Messekultur sorgen: die schlanke Fachmesse. Gezielte Wissensvermittlung steht im Vordergrund von Ausstellung und angegliedertem Kongress. Anwendern, Herstellern, Entwicklern und Distributoren bietet die CW zusaetzlich das "Client-Server- Consulting-Center". Hier koennen die Anbieter von Client-Server- Technologie die Anwender ohne Messehektik konzentriert ueber unternehmensspezifische DV-Loesungen beraten.

Die Messeverantwortlichen halten eine loesungsorientierte Fachausstellung zum Thema "Client-Server" fuer dringend erforderlich. Denn wie eine Dataquest-Umfrage ergab, wissen 36 Prozent der IT-Verantwortlichen nur wenig ueber diese Form der unternehmensweiten vernetzten DV-Strukturen mit Workstations, Abteilungsrechnern und Personal Computern (PCs). 30 Prozent der Befragten konnten noch nicht einmal einen Hersteller solcher Technologien nennen. Vor allem deutsche Unternehmen haengen noch an ihren Grossrechnern, bestaetigt das Marktforschungsinstitut International Data Corporation (IDC) in Kronberg.

Allein in der deutschen Finanzbranche halten 4,2 Prozent der IT- Verantwortlichen Client-Server fuer ein Modewort. Nur 22 Prozent der Unternehmen aus diesem Bereich stellen tatsaechlich auf Client- Server-Ar-

chitekturen um, knapp 40 Prozent planen dies, aber 32 Prozent denken gar nicht daran. Andererseits scheinen Anbieter der Client- Server-Technologie ueberholte Marketing-Konzepte zu verfolgen. Laut Dataquest haben sie es versaeumt, ihre Strategien klarzumachen und den potentiellen Anwendern Hilfe bei ihren Projekten zu geben.

Top - und mittleres

Management als Zielgruppe

Dass Anbieter und Anwender nicht mehr aneinander vorbeireden, dafuer will die ComputerWorld Expo '93 sorgen: Auf der Messe soll der Kosten-Nutzen-Effekt der neuen Schluesseltechnologie auch fuer den Nichttechniker nachvollziehbar dargestellt werden. Eine praxisorientierte Anwendung ist beispielsweise der Einsatz einer Client-Server-Loesung bei der Krupp Mak Maschinenbau GmbH, Kiel, die sich davon eine Verringerung der DV-Kosten um 30 Prozent verspricht.

Eine Untersuchung der Computer Sciences Corporation (CSC) zeigte auf, dass sich Client-Server-Computing unmittelbar positiv auf das Re-Engineering von Geschaeftsprozessen und Ablaeufen auswirkt, also bessere Ergebnisse bei weniger Mitteleinsatz verspricht. IDC nennt drei primaere Auswirkungen: strukturelle Kostensenkung, Steigerung des Kundennutzens und Optimierung der Unternehmenssteuerung. Client-Server-erfahrene Unternehmen berichten von besserer Datenzugriffsmoeglichkeit fuer Anwender, erhoehter Anwenderproduktivitaet, vereinfachter Anwendungsbedienung, besserem Berichtswesen, groesseren Wettbewerbsvorteilen sowie geringeren Hard- und Softwarekosten.

Fachmesse und Kongress richten sich also nicht nur an DV-Experten, sondern auch an das Top- und mittlere Management, da Client- Server-Technologie direkte Auswirkungen auf deren Fuehrungs- und Entscheidungspraktiken hat.

Hauptsponsor der ComputerWorld Expo '93 und federfuehrend bei der Konzeption und Realisierung dieses neuartigen Messekonzepts ist die CW, als Veranstalter tritt die IDG World Expo Corporation (WEC) Messen- und Ausstellungs-GmbH hervor. WEC organisiert seit ueber 20 Jahren weltweit professionelle Fachmessen im Bereich der Informationstechnologie. Zur Zeit fuehrt WEC 45 Veranstaltungen in 20 Laendern durch. Dazu gehoeren unter anderem die Macworld Expo, die erfolgreichste Kongress- und Ausstellungsreihe der Welt im Bereich der Informationstechnologie, und Comnet, der seit 14 Jahren groesste Kommunikationskongress in den USA. WEC und die CW sind Unternehmen der International Data Group (IDG).

Informationen: IDG World Expo Corporation WEC Messen- und Ausstellungs-GmbH Andreas Fotter,

Franz-Joseph-Strasse 35, 80801 Muenchen,

Tel: 0 89/3 60 86-2 08.