Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


04.03.1994

Computerwoche Faxlin

ISDN-Online? E. Ruettgers, Oberhausen: Unser Unternehmen ist mit Standorten in der gesamten BRD vertreten. Wir suchen seit geraumer Zeit ein Windows-basierendes Bueroinformationssystem (Adressen, Termine, Projekte) und eine Buerokommunikation (Fax, Mail, Phone) per ISDN im Online-Betrieb. Jegliche Aussenstellen (Netze wie Stand-alones) sollen mit der gleichen Datenbasis arbeiten. Wir arbeiten mit VAX/VMS Cluster, Netware 3.11 und 4.01, Pathworks und DOS/Windows-PCs.

Die Redaktion: Dreh- und Angelpunkt Ihrer Frage ist die Groesse des von Ihnen projektierten Netzwerkes. Eine naheliegende ISDN-Loesung waere ISDN for Workgroups von Actotec (Fax: 0 30/ 46 70 61 26), mit der die genannten Anwendungen quasi frei Haus geliefert werden. Sie hat jedoch ihre Grenzen, da maximal vier ISDN-Karten in einen Server eingebaut werden koennen und somit maximal acht Leitungen zur Verfuegung stehen. Werden diese nun laufend im "Online"-Betrieb beansprucht, so bauen Sie praktisch auf dem Standleitungskonzept auf, da der praktische Short-Hold-Modus vom DEC-Netz unterlaufen wird: Ist kein Netzverkehr vorhanden, baut ISDN for Workgroups die Leitung ab, haelt aber die "Sprechstelle" offen, um sofort wieder die Verbindung aufnehmen zu koennen. Als Standleitung haetten Sie jedoch in dieser Form eine vergleichsweise teure Loesung. Hier bleibt nur der Abschied vom Online-Konzept und der Aufbau eines Netware-WANs uebrig, das auf Teilstrecken mit ISDN-Bridges bestueckt ist.

Lizenzen unter NFSG. Flora*, Gelsenkirchen: In der CW-Faxline vom 4.Februar 1994 ist von der Lizenzueberwachung der DOS-PCs im Vax- Umfeld die Rede. Gibt es eine aehnliche Loesung im TCP/IP-NFS Umfeld?

Die Redaktion: Echtes Software-Metering im Stil von Sitelock oder Sabermeter ist in diesem Umfeld noch nicht realisiert. Ansatzweise koennte man Netmetrix NFS von Monitrix- Software nennen, das Statistiken zur Softwarenutzung bis hinunter zur Dateiebene fuehrt. Auch das inzwischen ins Unix-Umfeld portierte CA-Unicenter koennte mit seinem Ansatz zum Netwerk- Management das Software-Metering einfuehren. Neben dem Prinzip Hoffnung verbleibt als Alternative einzig der Einzug von Netbios in Ihr Netzwerk. Dann waere der Weg frei fuer eine ganze Reihe von Anwendungen dieser Art.

ODBC-Treiber fuer Excel erhaeltlich? H.Wolfstetter, Breuberg: Wir haben PC-Support und Rumba bei uns im Einsatz. Da wir sehr viel mit Microsofts Excel ueber Datentransfer arbeiten, stellt sich fuer uns die Frage, ob es bereits einen ODBC- Treiber fuer den Zugriff auf AS/400 Datenbanken gibt. Wenn ja, wo kann man diesen erhalten?

Die Redaktion: Fuer ODBC 1.0 gibt es Treiber. So enthaelt das just zum Vertrieb anstehende Excel 5.0 den entsprechenden ODBC-Treiber, der Ihr Problem loesen sollte. Analog bietet ihn Lotus mit Datalens fuer 1-2-3 an. Herstellerneutrale ODBC-Treiber gibt es von Born Software mit ODBC/400 und Rochester Software Connection mit Showcase ODBC DLL. Diese Treiber finden Sie in den Middleware-Produkten wie Impromptu von Cognos. Etwas anders sieht es aus, wenn das auf 32 Bit ausgerichtete ODBC 2.0 gemeint ist. Dies wird allgemein fuer April 1994 erwartet, wobei Microsoft mit der Vorstellung von ODBC 2.0 auch den Prozess der Treiberzertifizierung ankuendigen will. Mithin befinden sich ODBC- 2.0-Treiber samt und sonders im Betastadium.

Postweiche gesucht G.Willumeit*, Berlin: Fuer ein Mail-System unter Netware MHS suchen wir die Moeglichkeit zur Uebergabe von MHS-Nachrichten an X.400 und umgekehrt (entweder Openserver 400 von Retix oder Isoplex 800 von Isocor), wobei die DDAs vorgegeben sind. Das Mail-System selbst sollte in Deutsch vorliegen.

Die Redaktion: Bei der Frage nach einem Gateway zwischen MHS und X.400 spielt die Frage nach dem Mail-System fuer die Anwender eine nachgeordnete Rolle. In der Regel muss ein Gateway alle Parameter umsetzen koennen, die das Mail-System beherrscht. Quittungen seien als Beispiel genannt. Ein deutsches Mail-System mit diversen X.400-Gateways samt Anbindung der genannten X.400-Server kommt von OCP Software, Essen (Fax: 02 01/23 81 58).

B-Trieve oeffne Dich L. Gerhard*, Hamburg: Ich benoetige ein Tool, mit dem man B-Trieve-Datendateien in Dbase-III- oder Dbase-IV- kompatible Datendateien umwandeln kann. Welche Tools gibt es fuer DOS, welche fuer Windows?

Die Redaktion: Unter DOS koennen groessere Entwicklungssysteme wie Clipper oder Clarion Datendateien in beide Richtungen lesen und schreiben. Eigenstaendige Produkte sind Data Junction von Tools & Techniques sowie Rasql/B von Pinnacle Publishing. Fuer Windows waere Q+E von Pioneer Software insofern der klassische Konverter, als er die Bruecke zu anderen Windows-Anwendungen schlaegt. Auch Visual Basic 3.0 von Microsofts Access-Datenbank ist ein praktikables Werkzeug. Speziell fuer die objektorientierte Entwicklung enthaelt B-Trvgen++ von Classic Software einen Datenbank-Converter. Weitere Informationen gibt es bei spezialisierten Distributoren wie SOS Software Service (Fax: 08 21/25 78 25 0).

Ixos und die Folgen R.Aumuehle*, Kappeln: Wir interessieren uns fuer die SAP- Schnittstellen zur Dokumentenarchivierung (Imaging). Welche Standardschnittstellen sind beim CI-Datenaustausch beziehungsweise bei der Kommunikation zwischen SAP und Dokumentenarchivierungssystemen geplant? Wie sieht die Vergabe von Suchbegriffen aus? Besteht seitens des Anwenders eine Abhaengigkeit von der Firma Ixos? Welche Rolle spielt sie, und welche Alternativen gibt es?

Die Redaktion: Ixos ist Produzent der SAP- Loesung und uebernimmt auch die Softwarepflege, waehrend der Vertrieb bei SAP liegt. Da es sich um eine Standardschnittstelle handelt, haben Sie neben der Ixos-Loesung Alternativen anderer Hersteller zur Hand. Erwaehnt sei beispielsweise Filenet aus Bad Homburg (Fax: 061 72/30 44 78). Die Realisierung von Suchbegriffen faellt unter die Hoheit des Archivierungssystems.* Namen von der Redaktion geaendert.