Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.2003

COMPUTERWOCHE online

Jboss auf dem Vormarsch

Der quelloffene Java-Applikations-Server "Jboss" ist mittlerweile eine ernst zu nehmende Konkurrenz für kommerzielle Produkte wie "Weblogic" von Bea Systems oder "Websphere" von IBM. Nun muss der Support ausgebaut werden.

www.computerwoche.de/pt

Hoffnungsträger E-Government

Die IT-Anbieter haben sich in der Krise auf einen Hoffnungsträger besonnen: Kunden aus dem Bereich der öffentlichen Hand sollen mit ihren Aufträgen kompensieren, dass Privatunternehmen nicht mehr investieren. Dass der Public Sector kein leicht zu bestellendes Feld ist, nehmen die Firmen notgedrungen in Kauf. So wird der Bereich zunehmend als werbewirksames Betätigungsgebiet gesehen, als eine Art neutraler Referenzkunde mit integrierter Publizitätsgarantie.

www.computerwoche.de/um

Kostenloser Gehaltsratgeber

Vom 27. Oktober bis zum 9. November berät Michael Neumann von der Nexecute Personalberatung GmbH in Frankfurt am Main unsere Leser in Gehaltsfragen. Der traditionelle Karriereratgeber bekommt für die nächsten zwei Wochen einen besonderen Schwerpunkt: Diesmal dreht sich alles um das Salär von IT-Experten. Wie können Einsteiger ein angemessenes Entgelt aushandeln? Wer kann mit seinem Chef über eine Gehaltserhöhung sprechen? Den Einschätzungen Neumann liegt unter anderem die neueste CW-Gehaltsstudie zugrunde.

www.computerwoche.de/rg

Oracle verbessert Support

Oracle hat sich die herbe und vielstimmige Kritik am hauseigenen Support sowie die von der Deutschen Oracle Anwendergruppe (Doag) unterbreiteten Verbesserungsvorschläge offenbar zu Herzen genommen. Das Resultat: Die hiesigen User beurteilen die Betreuung von Seiten des Datenbankherstellers besser, sehen aber nach wie vor Handlungsbedarf.

www.computerwoche.de/is