Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1993 - 

Weiter auf Monopolkurs bei Analyse-Utilities

Compuware kauft nun auch ein CICS-Tool von Big Blue

Die Duesseldorfer Compuware GmbH sieht dadurch fuer sich und die Anwender von CICS-Analyse-Tools rosige Zeiten anbrechen. Wie aus einer offiziellen Pressemitteilung hervorgeht, prophezeit der Geschaeftsfuehrer der deutschen Niederlassung, Karl-Ernst Noehles, seinem Unternehmen aufgrund der Kooperation mit IBM einen "Vorsprung von rund drei Monaten". Dabei bleibt offen, gegenueber wem sich Compuware diesen Vorteil ausrechnet: Das Marktangebot an CICS-AnalyseUtilities ist derzeit klein. Nachdem die Compuware Corp. auch das momentan bei den Anwendern beliebteste CICS-Tool "Eyewitness" Ende Januar dieses Jahres uebernommen hat (siehe CW Nr. 16 vom 16. April 1993, Seite 5: "Compuwares Eyewitness-Politik bringt Benutzer auf die Palme"), will sie nun mit dem Kauf von CICS/PD-MVS offensichtlich letzte potentielle Mitbewerber eliminieren.

Trotzdem ist die Mehrzahl der User nicht bereit, auf die Compuware-Produkte "Abend-aid" und "Radar" zurueckzugreifen. Grund dafuer ist, dass die Tools von Compuware Anwendern zufolge bei schlechterer Funktionalitaet weitaus teurer als Eyewitness sind. "Wir schlagen das Angebot, das uns Compuware gemacht hat, aus, denn es ist einfach lachhaft", bekraeftigt beispielsweise Daniel Cattin, Systemprogrammierer bei der Amag AG, Buchs bei Zuerich, diese Einschaetzung.