Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.05.2006

Compuware steigert den Profit

Die Kosten schrumpften schneller als die Umsätze.

Der Software- und Serviceanbieter Compuware hat das erste Ziel seiner Restrukturierung erreicht: Der Profit stieg im vergangenen Geschäftsjahr (Ende: 31. März) um 87 Prozent von 76,5 Millionen auf 143 Millionen Dollar. So wurden die Aufwendungen für Vertrieb und Marketing um 30 Millionen Dollar auf 288 Millionen Dollar gedrosselt. Auch die übrigen Kostenblöcke im operativen Geschäft schrumpften um rund zehn Prozent.

Im Abschlussquartal konnte Compuware den Nettogewinn sogar von 26,7 Millionen auf 56,4 Millionen Dollar mehr als verdoppeln. Umgerechnet belief sich der Gewinn auf 15 Cent je Aktie, zwei Cent mehr, als die Wallstreet gefordert hatte.

Bei den Einnahmen hat das Unternehmen allerdings noch keinen Durchbruch erzielt. Sowohl im vierten Fiskalquartal als auch im Gesamtjahr sanken die Umsätze um drei beziehungsweise zwei Prozent. Die Segmente Lizenzen und Services verzeichneten durchgängig schrumpfende Einnahmen, das Wartungsgeschäft legte gegen den Trend geringfügig zu. Eine Prognose gab das Unternehmen nicht ab.

Zudem hat das Compuware-Board die im Jahr 2000 eingeführte "Giftpille" verlängert, Anteilseigner müssen dem allerdings noch zustimmen. Mit dem Vorhaben will sich das Unternehmen gegen eine feindliche Übernahme schützen. (ajf)