Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neuentwicklung ist für Rechner-Serie 3200 vorgesehen:

Concurrent-Prozessor zur Host-Entlastung

31.10.1986

MÜNCHEN (pi) - Einen programmierbaren intelligenten Kommunikationsprozessor zur Implementierung komplexer asynchroner oder synchroner Kommunikationsprotokolle kündigte die Concurrent Computer Corporation an. Das Gerät wird in zwei Versionen zur Verfügung stehen.

Auf einer mit einem MC68000-(TM-)Mikroprozessor bestückten Platine bietet Procom bis zu 32 KB ROM, bis zu 512 KB RAM, bis zu acht Duplex-Kanäle, drei programmierbare Timer, einen programmierbaren DMA-Zugriff zum Host sowie diverse Selbsttest-/Diagnoseprogramme. Procom wurde entwickelt, um den Host von Datenkommunikationsaufgaben zu entlasten und somit für die Abarbeitung von Programmen freizuhalten. Vorgesehen ist der Controller für die Concurrent-Computers-Rechnerserie 3200 ab Modell 3205.

Bei dem ersten Modell von Procom sorgt eine erste Zwei-Port-Version für synchrone Protokolle bis zu 64 KB bei Unterstützung des Industry Standards Interfaces CCITT V.35, und eine langsamere Acht-Port-Version bedient die RS232C-Schnittstelle.

Die Procom-Software wird vom Host über bereitgestellte Treiber-Software downline geladen.

Neben dem eigentlichen Kommunikationsprozessor bietet die Concurrent Computer Corporation ein Procom-Entwicklungssystem an, das die Entwicklung von Protokoll-Software unterstützt. Die mit diesem Tool entworfenen Programme können den jeweiligen Anwendungen entsprechend konfektioniert werden.

Informationen: Concurrent Computer GmbH, Seidlstraße 8, 8000 München 2, Telefon: 0 89/55 83 91.