Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.04.2008

Conergy: 2008 wird noch vom Turnaround geprägt sein (zwei)

Conergy befindet sich gerade in einer tiefgreifenden Restrukturierung nachdem das Unternehmen im vergangenen Herbst in einen Liquiditätsengpass geraten war. Anfang November 2007 hatte Conergy ein Maßnahmenpaket vorgestellt, mit dem das Unternehmen eine verbesserte Profitabilität erreichen will.

Conergy befindet sich gerade in einer tiefgreifenden Restrukturierung nachdem das Unternehmen im vergangenen Herbst in einen Liquiditätsengpass geraten war. Anfang November 2007 hatte Conergy ein Maßnahmenpaket vorgestellt, mit dem das Unternehmen eine verbesserte Profitabilität erreichen will.

Die Restrukturierung zeige erste Erfolge, berichtete Conergy am Mittwoch. So habe das sich künftig ganz auf das Solargeschäft konzentrierende Unternehmen erste Randaktivitäten verkauft, darunter seine Thermieaktivitäten in Belgien, den Niederlanden und Österreich. Weitere Verkäufe seien eingeleitet. Eine Vielzahl von potentiellen Käufern habe hieran Interesse bekundet.

Zudem will sich das Unternehmen aus nicht profitablen Ländern (wie die Niederlande oder Südafrika) zurückziehen, dieser Schritt sei eingeleitet worden. Das Produktportfolio sei deutlich bereinigt worden. Die Zahl der Vollzeitarbeitskräfte wurde den Angaben zufolge um über 550 verringert.

Der Aufbau der Conergy Solarfabrik in Frankfurt (Oder) verlaufe im Rahmen der Anfang Februar verkündeten Ziele. Das Werk befinde sich derzeit in der Ramp-Up-Phase. 90% aller Maschinen seien eingebracht und würden sukzessive eingefahren. Die für den Aufbau und Testbetrieb erforderlichen Rohstoffmengen habe sich Conergy über kurzfristige Lieferverträge gesichert.

Jedoch könne es in den nächsten drei Monaten aufgrund von Engpässen auf der Zuliefererseite zu Produktionsschwankungen kommen, erklärte Conergy. Ab Juli dieses Jahres erhalte das Unternehmen über seinen Partner MEMC größere Mengen siliziumbasierter Rohstoffe, die eine Teilauslastung der Produktion 2008 sicherten. Der langfristig angelegte Vertrag mit MEMC beinhalte stetig steigende Lieferungen, so dass Conergy das Werk ab der zweiten Jahreshälfte 2009 voll auslasten könne.

Webseite: http://www.conergy.de DJG/nas/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.