Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.2008

Conergy kann Kosten im 1. Halbjahr über 30 Mio EUR senken

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Conergy AG hat ihr Kostenniveau im Zuge ihrer Restrukturierung bereits dauerhaft um über 30 Mio EUR gesenkt. Durch die verkauften Aktivitäten sank die Zahl der Vollzeit-Arbeitskräfte um rund 840, was im ersten Halbjahr Einsparungen von mehr als 9 Mio EUR zur Folge hatte. Nach Abschluss des geplanten Personalabbaus summieren sich die Kostensenkungen allein in diesem Bereich auf 42 Mio EUR im Jahr, wie das Hamburger TecDAX-Unternehmen bestätigte. Bei den Sachkosten belaufen sich die Einsparungen im 1. Halbjahr zudem bereits auf über 21 Mio EUR.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Conergy AG hat ihr Kostenniveau im Zuge ihrer Restrukturierung bereits dauerhaft um über 30 Mio EUR gesenkt. Durch die verkauften Aktivitäten sank die Zahl der Vollzeit-Arbeitskräfte um rund 840, was im ersten Halbjahr Einsparungen von mehr als 9 Mio EUR zur Folge hatte. Nach Abschluss des geplanten Personalabbaus summieren sich die Kostensenkungen allein in diesem Bereich auf 42 Mio EUR im Jahr, wie das Hamburger TecDAX-Unternehmen bestätigte. Bei den Sachkosten belaufen sich die Einsparungen im 1. Halbjahr zudem bereits auf über 21 Mio EUR.

Conergy vereinfacht derzeit die Konzernstrukturen und konzentriert ihre Aktivitäten auf das Photovoltaik-Kerngeschäft. Von den als nicht mehr strategisch geltenden Bereichen wie Geothermie, Solarthermie, Wind- oder Bioenergie hat sich das Unternehmen getrennt. Insgesamt sind nach Angaben des Konzerns bereits zwei Drittel des Desinvestitionsprogramms abgearbeitet. Geplant ist noch die Aufgabe von Aktivitäten in Estland, Portugal, Thailand und der Türkei.

Wie Conergy am Freitag mitteilte, sieht sich der Konzern im weiteren Jahresverlauf auch bei der Modulversorgung im Plan. Das Unternehmen will 2008 insgesamt Solarmodule mit einer Leistung von über 200 Megawatt (MW) von seinen internen und externen Lieferanten beziehen. 2009 soll die neue Modulfabrik in Frankfurt/Oder weitere Mengen liefern. Die neue Conergy-Produktion soll den Angaben zufolge in der zweiten Jahreshälfte 2009 die volle Auslastung erreichen.

Für nächstes Jahr seien bereits jetzt die Modulmengen von rund 200 MW direkt oder über Optionen, gesichert, erklärte Conergy weiter. Der Konzern verwies zugleich darauf, dass 2009 von Experten ein Sinken der Modulpreise erwartet wird. Von dieser Wandlung hin zu einem Käufermarkt wolle auch Conergy profitieren und habe seine Einkaufsstrategie dementsprechend ausgerichtet, hieß es. Derzeit sind nach Angaben des Unternehmens 10% der Solarmodule weltweit von Conergy hergestellt, verkauft oder zumindest installiert.

Webseite: http://www.conergy.de -Von Andreas Heitker, Dow Jones Newswires, +49 (0)211 13872 14, andreas.heitker@dowjones.com DJG/hei/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.