Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1993

Consensys hat System V.4.2 portiert Unite lockt Unix-Entwickler auf Microsofts Windows NT

MUENCHEN (CW) - Die Con- sensys Corp., Universal City, Texas, hat das Unix-Betriebssystem auf Microsofts Windows NT portiert. Dabei ging es dem Unternehmen nach eigenen Angaben weniger um eine Open- Systems-Schnittstelle fuer NT als um die Integration von Unix System V, Release 4.2, in die Microsoft-Umgebung.

Mit Hilfe des Consensys-Produkts "Unite" soll es moeglich sein, Unix-Befehle direkt aus der grafischen NT-Oberflaeche heraus einzugeben. Umgekehrt lassen sich Windows-NT-Anwendungen aus Unix- Umgebungen wie der Korn- und Berkeley-Shell heraus aufrufen.

Nuetzlich sind diese Features vor allem fuer Entwickler, die ihre Unix-Programme auf Windows NT portieren wollen.

Daher wird Unite nicht nur in der Basisversion fuer knapp 400 Dollar, sondern im Paket mit Developers-Kit fuer rund 700 Dollar vermarktet.

Diese fuer den US-Markt bekanntgegebenen Preise gelten fuer die Intel-Versionen des Produkts. Die Varianten fuer MIPS- und Alpha- Architekturen kosten 100 Dollar Aufpreis.

Unter Unite entstandener Unix-Quellcode wird mit dem C-Compiler von Microsoft in ablauffaehigen Code umgesetzt, wobei die Consensys-Libraries eingebunden werden. Laut Hersteller entsteht dabei Win32-Code, der auf allen NT-Plattformen einsetzbar ist.