Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2010

Constantin Medien leiden im 1Q unter Sport- und Filmgeschäft

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Constantin Medien sind mit dem erwarteten Nettoverlust und Umsatzrückgang ins Geschäftsjahr 2010 gestartet und halten weiterhin an ihrer Prognose fest. Von Januar bis März schrumpften die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal um 11,9% auf 106,4 (120,8) Mio. Euro, wie das Unternehmen aus Ismaning bei München am Donnerstag mitteilte. Der Nettoverlust belief sich in diesem Zeitraum auf 2,4 Mio EUR, im Vorjahresquartal wurde noch ein Nettogewinn von 2 Mio EUR erzielt.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Constantin Medien sind mit dem erwarteten Nettoverlust und Umsatzrückgang ins Geschäftsjahr 2010 gestartet und halten weiterhin an ihrer Prognose fest. Von Januar bis März schrumpften die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal um 11,9% auf 106,4 (120,8) Mio. Euro, wie das Unternehmen aus Ismaning bei München am Donnerstag mitteilte. Der Nettoverlust belief sich in diesem Zeitraum auf 2,4 Mio EUR, im Vorjahresquartal wurde noch ein Nettogewinn von 2 Mio EUR erzielt.

Vor Zinsen und Steuern lag das Konzernergebnis (EBIT) im Auftaktquartal bei minus 0,3 Mio EUR nach minus 0,8 Mio EUR in der Vergleichsperiode. Die Constantin Medien AG rechnet für 2010 weiterhin mit einem Nettoverlust zwischen 12 Mio und 14 Mio EUR bei einem Konzernumsatz von 440 Mio bis 460 Mio EUR.

Zäh läuft das Geschäft für den SDAX-Konzern noch immer im Segment Sport. Hier ging der Umsatz wegen des hart umkämpften TV-Werbemarktes um 11,4% auf 38 Mio EUR zurück. Das Segmentergebnis war laut Mitteilung ausgeglichen, im Vorjahresquartal fielen noch 1,8 Mio EUR Gewinn an.

Noch härter hat es im Auftaktquartal das Segment Film getroffen, in dem der Umsatz um 19,4% auf 51,4 Mio EUR schrumpfte. Als Gründe nennen die Ismaninger eine geringere Zahl von TV-Auftragsproduktionen und niedrigerer Umsätze im Kinoverleih sowie dem Lizenzhandel. Das Filmsegment schloss das Quartal mit einem Verlust von 2,1 Mio EUR.

Lichtblick war im Auftaktquartal das Segment Sport- und Event-Marketing. Hier wuchs der Umsatz um 20,6% auf 17 Mio EUR, das Segmentergebnis erreichte 3 Mio EUR und war durch Abschreibungen belastet. Im Sport- und Event-Marketing konnte Constantin Medien höhere Vermarktungserlöse für Champions League und Europa League der UEFA erzielen.

Constantin Medien ist zudem mit 47,3% an der schweizerischen Highlight Communications AG beteiligt, die seit Mitte 2008 voll konsolidiert wird. Highlight hatte am Mittwoch für das erste Quartal ebenfalls Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis gemeldet.

Webseite: www.constantin-medien.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.