Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.2010

Constantin Medien verdient 2009 wohl mehr als erwartet

ISMANING (Dow Jones)--Die Constantin Medien AG hat 2009 dank eines Sonderertrags wohl mehr verdient als erwartet. Das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis 2009 liege voraussichtlich bei 8,7 Mio EUR beziehungsweise bei 0,12 EUR je Aktie, teilte die Constantin Medien AG am Dienstagabend mit. Constantin Medien hatte mit einem Konzernergebnis von 3,1 Mio EUR bis 5,1 Mio EUR beziehungsweise 0,04 bis 0,06 EUR je Aktie gerechnet. Für das laufende Jahr stellt der Konzern allerdings einen Verlust in Aussicht.

ISMANING (Dow Jones)--Die Constantin Medien AG hat 2009 dank eines Sonderertrags wohl mehr verdient als erwartet. Das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis 2009 liege voraussichtlich bei 8,7 Mio EUR beziehungsweise bei 0,12 EUR je Aktie, teilte die Constantin Medien AG am Dienstagabend mit. Constantin Medien hatte mit einem Konzernergebnis von 3,1 Mio EUR bis 5,1 Mio EUR beziehungsweise 0,04 bis 0,06 EUR je Aktie gerechnet. Für das laufende Jahr stellt der Konzern allerdings einen Verlust in Aussicht.

Der Umsatz 2009 werde voraussichtlich mit rund 511 Mio EUR leicht über dem Zielwert von 500 Mio EUR liegen, hieß es von dem SDAX-Unternehmen weiter. Als Grund für das Übertreffen der Zielvorgabe beim Konzernergebnis nannte der Konzern einen Ertrag aus den beiden Vergleichen mit zwei D&O-Versicherungsgesellschaften. Diese beiden Vergleiche standen im Zusammenhang mit Schadenersatzklagen gegen frühere Organmitglieder der Rechtsvorgängerin EM.TV & Merchandising AG. Ohne Berücksichtigung dieses Ertrags hätte der Konzern, wie angekündigt, mit einem Fehlbetrag im "deutlich zweistelligen Millionenbereich" abgeschlossen.

Im Jahr 2007 hatte die Constantin Medien AG eine Beteiligung an dem Schweizer Medienunternehmen Highlight Communications AG gekauft. 2008 wurde diese sukzessive auf 47,3% aufgestockt und wird seit dem 31. Juli 2008 bei der Constantin Medien AG aus Ismaning vollkonsolidiert.

Für 2010 geht Constantin Medien im Segment Sport derzeit von einem ausgeglichenen Ergebnis aus. Die Highlight Communications-Gruppe mit den Segmenten Film und Sport- und Event-Marketing plant ein Ergebnis auf Vorjahresniveau. Der Constantin-Vorstand rechnet derzeit aufgrund dessen und unter Berücksichtigung der Holding-Kosten und Finanzierungsaufwendungen für das Jahr 2010 mit einem auf die Anteilseigner entfallenden Konzernverlust in einer Spanne von 12 Mio EUR bis 14 Mio EUR. Beim Konzernumsatz rechnet Constantin Medien 2010 mit 440 Mio EUR bis 460 Mio EUR.

Webseite: www.constantin-medien.de DJG/mkl/cbr

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.