Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.11.2009

Constantin Medien verschiebt ao HV wegen Einigung im EM.TV-Streit

ISMANING (Dow Jones)--Die Constantin Medien AG verschiebt ihre für den 10. und 11. November geplante außerordentliche Hauptversammlung (ao HV). Auf der Versammlung sollten die Aktionäre über die Zustimmung zur Einigung mit dem D&O-Grundversicherer CHUBB Insurance of Europe SA (CHUBB) von Ende August abstimmen. Wie Constantin Medien AG am Dienstag mitteilte, hat sich das Unternehmen mittlerweile auch mit dem D&O-Exzedentenversicherer ACE European Group ltd (ACE) auf einen Vergleich geeinigt. Nun soll über beide Vorgänge auf einer ao HV abgestimmt werden.

ISMANING (Dow Jones)--Die Constantin Medien AG verschiebt ihre für den 10. und 11. November geplante außerordentliche Hauptversammlung (ao HV). Auf der Versammlung sollten die Aktionäre über die Zustimmung zur Einigung mit dem D&O-Grundversicherer CHUBB Insurance of Europe SA (CHUBB) von Ende August abstimmen. Wie Constantin Medien AG am Dienstag mitteilte, hat sich das Unternehmen mittlerweile auch mit dem D&O-Exzedentenversicherer ACE European Group ltd (ACE) auf einen Vergleich geeinigt. Nun soll über beide Vorgänge auf einer ao HV abgestimmt werden.

Ein neuer Termin für das Zusammenkommen der Aktionäre werde in Kürze im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht.

Mitte Oktober hatte der Konzern mit Sitz in Ismaning bei München mitgeteilt, dass er seine Auseinandersetzung mit ehemaligen Mitgliedern von Vorstand und Aufsichtsrat der Vorgängergesellschaft EM.TV beendet hat und die Zahlung von 27,5 Mio EUR aus einer Managerhaftpflichtversicherung (Directors and Officers Liability - D&O) akzeptiert.

Die Einigung betraf offene Schadenersatzansprüche, die das Unternehmen gegen ehemalige Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat der EM.TV & Merchandising AG geltend machte. Nach der erzielten Einigung zahle die Versicherung ACE 27,5 Mio EUR brutto an Constantin. Ein Drittel aus diesem Erlös muss Constantin Medien aufgrund vertraglicher Verpflichtungen allerdings an eine Holding der Deutschen Bank abführen.

Webseite: www.constantin-medien.de - Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.