Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.2000 - 

Benutzung von CM4all kostet ab 20 Mark im Monat

Content-Management als Dienstleistung via Web

18.02.2000
MÜNCHEN (CW) - Die Kölner CM AG hat unter der Bezeichnung "CM4all" ein Content-Management-System in Vorbereitung, das die Kunden via Web benutzen können. Die ungewöhnliche Dienstleistung soll ab Juni dieses Jahres zu einer Monatsmiete ab 20 Mark unter "www.cm4all.com" verfügbar sein.

CM4all richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen, die zwar die Notwendigkeit einer Web-Präsenz erkannt haben, aber den damit verbundenen Verwaltungsaufwand scheuen. Darüber hinaus will das Unter-nehmen professionelle Multimedia-Anwender wie Agenturen gewinnen, die ihren Kunden dadurch die Web-Aktualisierung als Service anbieten können. Beide Kundengruppen sollen zu überschaubaren Kosten ein Tool erhalten, mit dem sie ihre Web-Seiten gestalten und pflegen, vor allem aktualisieren können.

Die Software braucht vom Kunden nicht installiert zu werden, sondern läuft auf einem Server der CM AG. Bedient wird sie ortsunabhängig über den Internet-Anschluss des Anwenders. Dabei können mehrere Nutzer gleichzeitig an einer Website arbeiten. Darüber hinaus verspricht der Hersteller den Kunden, die Software stets auf dem technisch aktuellen Stand zu halten. Die Mieter haben davon den Vorteil, dass sie die Software bei Technologiewechseln nicht jedesmal neu erwerben und installieren müssen. Die Einstiegsversion der Software soll monatlich 20 Mark kosten, die Profivariante ist für 40 Mark im Monat erhältlich. Vorgeführt wird das System erstmals in Hannover auf der Fachmesse CeBIT.

Wie bei Content-Management-System üblich, ist CM4all sowohl für die Verwaltung als auch für die Entwicklung von Websites ausgelegt. Die Nutzer sollen bei neuen Websites ein individuelles Layout mit Hilfe von Templates erstellen, die das Tool vorhält. Bei der Entwicklung trennt die auf der Auszeichnungssprache Extended Markup Language (XML) basierende Software konsequent Inhalt und Layout. Auf diese Weise können neue Inhalte rasch eingepflegt werden, weil sie das einheitliche Design des Auftritts nicht mehr berühren.

Laut Anbieter lassen sich aber auch bereits vorhandene Web-Seiten, die nicht mit dem CM-Tool erstellt wurden, einbinden. Die Designkonstanten werden dabei automatisch erkannt und übernommen. Die Website kann dann in gängige Formate wie die Wireless Markup Language (WML) für die Darstellung auf Handys oder das Portable Document Format (PDF) zur Darstellung von Dokumenten konvertiert werden.

Geplant ist die Schaffung einer speziellen Edition für Webspace-Provider, die CM4all mit ihren sonstigen Angeboten bündeln sollen.