Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.1985 - 

Breiteres Einsatzspektrum für "Xpediter":

Control Data erweitert Debug-Tool

FRANKFURT (pi) - Das Test- und Debug-Tool "Xpediter" von Control Data ist durch das neue Release 2.3 Jetzt auch für IBM-Assembler verfügbar. Damit zielt der Hersteller auf eine vollständige Gleichstellung von COBOL- und Assembler-Programmen unter MVS und VM/CMS.

Control Data bietet das neue Release als eigenständiges Assembler-Tool an, aber auch als Ergänzung zum bestehenden Cobol-Basissystem. Die neue Version von "Xpediter" soll es ermöglichen, neben COBOL-Programmen auch in Assembler geschriebene Software sowohl interaktiv als auch im Batch-Modus auszutesten und zu debuggen. Das Arbeiten ist laut Anbieter unter MVS, TSO, SPF, CMS sowie in der IMS-Online-Message-Region möglich. Auch CICS-Anwendungen würden unterstützt.

Für Tests komme die gleiche Sprache zum Einsatz wie bei COBOL. Alle Anweisungen könnten gesichert und jederzeit wiederverwendet werden. Als Bezugspunkte gelten symbolische Labels oder hexadezimale Adressen.

Die Programmausführung läßt sich Herstellerangaben zufolge an jedem beliebigen Punkt starten, unterbrechen, ändern oder beenden. Entsprechende Modifikationen des Quell und Objektprogramms seien nicht notwendig. Alle Feld- und Registerinhalte könnten zugewiesen und hexadezimal oder formatiert angezeigt werden. Es sei möglich, alle Aktionen von der Erfüllung bestimmter Bedingungen abhängig zu machen. Folglich ließen sich falsche oder unvollständige Programmteile, Module, Datenbanken und Screen-calls simulieren.

Als Vorteile beim Einsatz von "Xpediter" nennt der Hersteller bei

spielsweise das Entfallen vieler Dump-Analysen. Außerdem gebe es eine Funktion, die hexadezimales Rechnen ermöglicht. Zudem sollen die Informationen, die Regressionstests mit Soll/Ist-Vergleich besonders in der Wartungsphase liefern, zur Qualitätssicherung beitragen.