Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.04.1992 - 

Primär als dezentrales System konzipiert

Convex baut Supercomputer im Kompaktformat für Einsteiger

FRANKFURT (pi) - Für dezentrale DV-Umgebungen hat Convex die kompakten Supercomputer des Typs "C3400ES" konzipiert. Wie der Hersteller behauptet, sei der I/O-Durchsatz erheblich schneller als bei herkömmlichen RISC-Servern.

Die beiden Modelle "C3410ES" (eine CPU) und "C3420ES" (zwei CPUs) bieten der Frankfurter Convex-Niederlassung zufolge eine Leistung von 100 und 200 Mflops.

Die Kapazität des Hauptspeichers beträgt maximal 512 GB. Ein Kabinett (0,57 Quadratmeter) bietet Platz für CPU, RAM sowie für Platten- und DAT-Tape-Speicher mit bis zu 6 GB Kapazität.

Wie alle Rechner der Supercomputer-Familie "C3400" integrieren die dazu binärkompatiblen Einstiegssysteme (ES) Prozessoren, die auf der Gallium-Arsenid-Technologie (GaAs) basieren.

Ferner werden Gate-Arrays mit 150 000 Gattern pro Chip verwendet. Eigenen Angaben zufolge hat das Unternehmen bei den neuen Computern im Vergleich zu den anderen Rechnern der Serie die skalare Verarbeitungsgeschwindigkeit deutlich gesteigert.