Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1975

Cope 1600 von Harris emuliert IBMÆs 27803780

PARIS - Unter der Bezeichnung Cope 1600 stellte der US-Minicomputer-Hersteller Harris - in Deutschland vertreten durch Techmation, Düsseldorf - auf der Sicob einen neuen "Remote Communications Processor" vor, der bereits in der kleinsten Konfiguration per Emulation die Fähigkeiten der IBM 2780/3780-, Univac 1004- und CDC UT 200-Remote-Batch-Datenstationen an nehmen kann.

Das Herz des intelligenten Datenübertragungssystems ist ein Prozessor mit

"Mainframe-Architektur", der von 8 bis 65 K (16 Bit-Worte) Speicherkapazität ausbaufähig ist. Cope 1600 arbeitet unter dem Betriebssystem COS (Communications Operating System), einem Multi-Tasking System für die Steuerung aller Operationen zwischen Terminals, Vorrechner und Zentralcomputer. IBM's Leitungsprozedur SDLC wird

hardwaremäßig unterstützt. de

Informationen: Techmation GmbH, 4000 Düsseldorf, Harffstr. 34