Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1994

Corba 2.0 und C++-Mapping in einem Aufwasch

MUENCHEN (CW) - Gleichzeitig mit der Entscheidung fuer eine Interoperabilitaetsloesung in Corba 2.0 hat der Vorstand der Object Management Group (OMG) einen weiteren Entschluss gefasst. Endgueltig verabschiedet ist jetzt auch das C++-Mapping fuer die Interface Definition Language (IDL), die den Dreh- und Angelpunkt der Common Object Request Broker Architecture (Corba) bildet.

Die neu in die Corba-Spezifikationen aufgenommene Mapping-Technik fuer C++-Anwendungen wurde von sechs Anbietern gemeinsam vorgeschlagen: von Digital Equipment, Expersoft, Hewlett-Packard, Iona, Novell und Sunsoft. Wie die OMG erlaeutert, lassen sich mit dieser Funktion in C++ entwickelte Applikationen direkt in Corba- kompatible Object-Request-Broker-Implementierungen integrieren, indem der Anwendungscode quasi in die Schnittstellen- Beschreibungssprache uebersetzt wird.