Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.1996

Corba versus Active X

"Unser Konkurrent ist Corba", nennt Charles Fitzgerald, Microsofts Produkt-Manager Personal Systems, einen wesentlichen Grund für das Engagement innerhalb von The Open Group. Das eigentlich für Objekttechniken zuständige Standardgremium OMG bevorzugt die Corba und sieht in Active X lediglich eine Ergänzung auf Desktop-Ebene. Hinzu kommt, daß Sun mit seiner Active-X-Entsprechung "Javabeans" ebenfalls auf Corba-Seite steht.

Diese Konkurrenzsituation ist für The Open Group nicht unbedenklich, denn bislang arbeitete das Konsortium eng mit der OMG zusammen. So liegt Corba derzeit der X/Open zur Zertifizierung vor. Insider haben daher Zweifel, ob es The Open Group gelingt, sich aus dem Streit der Lager um Microsoft auf der einen, und um Oracle, Netscape, Sun und OMG auf der anderen Seite herauszuhalten. Kurzfristig überwiegen die Vorteile für The Open Group. Es fehlt seit langem an einem durchschlagenden Erfolg, der die Existenzberechtigung des Konsortiums unterstreichen würde.

Mit Microsoft wurde nun ein Mitglied gewonnen, um dessen aktive Mitarbeit bislang alle Standardgremien vergeblich gerungen haben. Wie es heißt, soll Microsoft zudem vom einfachen Member (jährlicher Mitgliedsbeitrag 25 000 Dollar) zum Sponsor aufsteigen und künftig eine Million Dollar pro Jahr in die Kasse der Organsation einzahlen.