Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.2016 - 

Corel Aftershot Pro 3

Corel bietet superflinke Bildbearbeitung

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Bei seiner Bildbearbeitungs-Software Aftershot Pro 3 betont der Hersteller Corel die neuen leistungsfähigen Funktionen und hohe Kompatibilität.
Corel Aftershot Pro 3: Einfügen von Wasserzeichen ist möglich.
Corel Aftershot Pro 3: Einfügen von Wasserzeichen ist möglich.

Der kanadische Softwarehersteller Corel bringt sein modifiziertes Bildbearbeitungsprogramm Aftershot Pro 3 auf den Markt. Dieses ist laut der deutschen Niederlassung in München ausschließlich als 64-Bit-Version für die Betriebssysteme Microsoft Windows, Apple MacOS und Linux erhältlich. Die Aussage bezieht sich auf die Versionen ab Windows 7 und MacOS 10.9 sowie bei Linux ab Fedora 19 oder Ubuntu 14.04.

Bei der neuen Version von Aftershot Pro 3 betont der Hersteller beim Bearbeiten der rohen Kamerainformationen, der Raw-Daten, den „bis zu viermal so schnellen“ Vorgang gegenüber dem „entsprechenden Programm eines bekannten Mitbewerbers“.

Zu den neuen Funktionen gehört die Korrektur von Spitzlichtern, also überlichteten Fotos, das Einfügen von Wasserzeichen in Form von Bildern oder Texten sowie der integrierte Plugin-Manager, mit dem mit dem sich kostenlose und kostenpflichtige Zusatzprogramme direkt installieren lassen. Über weitere Tools lassen sich benutzerdefinierte Kamera- und Objektiv-Profile erzeugen.

Als Betriebsvoraussetzungen definiert Corel 400 Gigabyte Festplattenplatz (bei MS Windows) und 250 GB bei den anderen Betriebssystemen sowie ein Arbeitsspeichervolumen von zwei GB.

Beim Preis stellt Corel zunächst noch einmal klar, dass das Unternehmen weiterhin Kauf-Software anbieten will und reine Mietmodelle ablehnt. Demnach ist Aftershot Pro 3 im elektronischen Software-Vertrieb (ESD) unter dieser eigenen Internetadresse verfügbar.

Der einmalig zu entrichtende empfohlene Verkaufspreis beträgt 89,99 Euro, und das Update kostet 69,99 Euro (79,99 CHF). Es seien besonders preiswerte Volumenlizenzen und Sonderkonditionen für Bildungseinrichtungen verfügbar, heißt es beim Hersteller. Im Händlerinformationsportal ITscope ist die neue Version im Gegensatz zur Vorgänger-Lizenz noch nicht verzeichnet. (rw)

»

Kostenlose Schwerpunkt-Ausgaben

CP neu 2016

In ausführlichen Schwerpunkt-Ausgaben informieren wir Sie künftig mit Analysen, Marktübersichten, Meinungsbeiträgen und Best Practices über Themen wie Internet of Things (IoT), Industrie 4.0, Digital Commerce oder Managed Services.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

Ronald Wiltscheck

Dein Wort in Corels Ohr, lieber Querschläger!

Querschlaeger

Jetzt noch eine Händlerversion mit CorelDRAW und Co. wie einst und mein Resellerherz ist glücklich!

Querschlaeger

Sehr sympathische Geschäftsmodell, das nicht mit "gespaltener Zunge" wie etwa Adobe, Symantec oder andere "Direktvermarkter" spricht. Zumindest noch nicht!

comments powered by Disqus

Empfehlung der Redaktion