Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.02.2003 - 

Kosten nicht im Griff

Corel rutscht tiefer in die roten Zahlen

MÜNCHEN (CW) - Der kanadische Softwarehersteller Corel weist für das vierte Quartal des Ende November 2002 abgeschlossenen Geschäftsjahres einen Verlust von 27,8 Millionen Dollar aus nach 10,7 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Der Umsatz betrug 33,5 Millionen Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr 2002 verbuchen die Kanadier einen Verlust von 96,4 Millionen Dollar bei Einnahmen in Höhe von 126,7 Millionen Dollar. 2001 stand mit 7,32 Millionen Dollar ein deutlich geringerer Fehlbetrag in den Büchern. Corel-CEO Derek Burney geht davon aus, dass die Geschäfte im laufenden Jahr besser funktionieren und das Unternehmen in die schwarzen Zahlen zurückkehrt. Allerdings, so räumt er ein, könne er angesichts der unsicheren Wirtschaftslage keinen konkreten Finanzausblick geben. Um die Kosten zu senken, hat der Grafikspezialist im November letzten Jahres angekündigt, knapp ein Viertel aller Arbeitsplätze zu streichen. (ba)