Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1994

Corollary Inc. gewinnt Partner fuer C-Bus-II

MUENCHEN (pi) - Fuer Multiprozessor-Systeme entwickelte Corollary unter dem Namen "C-Bus-II" eine offene vollsymmetrische Bus- Architektur, die fuer Pentium-Prozessoren mit 3,3 Volt optimiert wurde.

Die 1991 von ehemaligen Sequent-Mitarbeitern gegruendete Corollary Inc. aus Irvine in Kalifornien gab nun die Namen von sechs OEM- Partnern bekannt, die ihre zukuenftigen Mehrprozessor-Maschinen mit der C-Bus-Architektur ausstatten wollen. Neben Fujitsu, Hitachi, Samsung und Supercomputers International sind auch Intergraph Computer Systems und Olivetti unter den Abnehmern.

Corollary fasste die Architektur in einem Chipsatz mit der Bezeichnung Symmetric Integrated Multiprocessor Logic (Simpl) zusammen, die aus vier Komponenten besteht und Datenraten von 400 MB/s bietet (vgl. CW Nr. 37 vom 16. September 1994, Seite 43: "Design von Windows NT..."). Derzeit unterstuetzt der C-Bus-II bis zu acht Pentiums und Systemspeicher von 2 GB. Gedacht ist er insbesondere fuer speicherintensive Anwendungen wie Client-Server- Applikationen oder Video on demand.