Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1995

Corollary liefert das Bus-System Superserver von Intergraph arbeiten mit Pentium-Chips

MUENCHEN (CW) - Der CAD/ CAM-Spezialist Intergraph widmet sich verstaerkt der Hardwareproduktion und bringt mit der Serie "ISMP6" kommerzielle Superserver auf den Markt.

Die Engpaesse heutiger Server eliminieren will Wade Patterson, Vice-President der Intergraph Computer, mit der neuen Baureihe. Zwar verwenden die Ingenieure aus Huntsville in Alabama Standard- Pentiums mit 100 Megahertz als Prozessoren, stocken aber den Sekundaer-Cache auf 1 MB statt der ueblichen 256 oder 512 KB auf.

Damit soll der Zugriff auf den Hauptspeicher minimiert und die Leistung der CPU besser genutzt werden. Die Cache-Module arbeiten mit blockweisem, synchronem Datentransfer, um einen Zugriff ohne Wartezyklus (zero wait state) zu erreichen.

Einen weiteren Schwachpunkt herkoemmlicher Server-Konzepte machte Intergraph im Speicher-Bus-System aus. Hier holte man sich das Know-how der Corollary Inc. und nutzt deren C-Bus-II-Bus-System, das auch schon Hersteller wie IBM, DEC, NEC, ALR, Olivetti oder Everex in ihren Multiprozessor-Systemen verwenden. Die Bandbreite des C-Bus-II reicht bis zu 400 MB/s, Intergraph haelt die Leistung bei 267 MB/s.

Weitere Leistungsmerkmale der ISMP6-Rechner sind der PCI-Bus, Fast und Wide SCSI-2, EISA-Bus sowie ein Raid-Subsystem mit einem Controller, der das Daten-Stripping ueber 48 Festplatten erlaubt. Der Festplattentower "Inter-Raid-21" erlaubt beim Ausfall einer Festplatte oder des ganzen Systems den Wechsel auf Backup-Geraete.

Ein Server mit zwei CPUs, 64 MB Hauptspeicher, dreimal

2 GB Festplattenkapazitaet inklusive Raid, Monitor und NT Advanced Server kostet rund 115000 Mark. Fuer einen Vier-Prozessor-Rechner und 128 MB RAM mit gleicher Ausstattung sind 185000 Mark zu berappen, die High-end-Loesung mit sechs Pentiums und 256 MB Hauptspeicher liegt bei zirka 267000 Mark.