Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1995

Corporate Network als private Datenautobahn Siemens AG verbindet Standorte mit einem neuen Glasfasernetz

MUENCHEN (CW) - Bei der Siemens AG wird kuenftig, wie der Muenchner Elektronikriese mitteilte, ueber eine private Glasfaserstrecke der Sprach- und Datenverkehr zwischen drei Muenchner Standorten abgewickelt.

An die private Datenautobahn angeschlossen sind zunaechst rund 30 000 Mitarbeiter der Siemens-Standorte Muenchen-Hofmannstrasse, Muenchen-Perlach sowie Muenchen-St. Martinstrasse/Balanstrasse. In einer weiteren Ausbaustufe sollen Zug um Zug die uebrigen Muenchner Dependancen des Unternehmens an das neue Corporate Network angebunden werden. Darueber hinaus ist beabsichtigt, weitere Netze dieser Art fuer Ballungsraeume mit Siemens-Niederlassungen in Deutschland einzurichten und diese ueber Hochgeschwindigkeits- Verbindungen zusammenzuschliessen.

Das neue Glasfasernetz wurde nach Siemens-Angaben von der Telekom- Tochter DeTeSystem unter der Bezeichnung ICAN (Individual Customer Access Network) schluesselfertig realisiert. Es basiert auf dem Siemenseigenen, fuer Metropolitan Area Networks konzipierten Vermittlungssystem "EWSM" und stellt Uebertragungsraten von 140 beziehungsweise 155 Mbit/s zur Verfuegung. Dies entspricht, wie es bei Siemens weiter heisst, einer Kapazitaet von rund 2000 gleichzeitig gefuehrten Telefongespraechen in digitaler Signalqualitaet oder 7700 Schreibmaschinenseiten pro Sekunde.