Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.2006

Cougar Bay verschickt E-Mails per SMS ans Handy

Die Komprimierungstechnik TriMS ermöglicht die Übertragung von E-Mails auf das Handy ohne GPRS- oder UMTS-Verbindung.

TriMS erlaubt die Weiterleitung von Inhalten im GSM-Signalisierungsband mit bis zu 1500 Zeichen als komprimierte SMS - normale Kurzmitteilungen umfassen maximal 160 Zeichen Textlänge. Auf das Handy übertragen werden laut Cougar Bay alle Textformate. Außerdem erkennt die Lösung auch E-Mails im HTML-Format.

Java-basierender E-Mail-Client

Auf dem Handy werden die E-Mails von einer Java-Anwendung empfangen, die fast alle Funktionen eines normalen E-Mail-Clients bietet. So können E-Mails neu erstellt und über die bestehende Adresse als Absender verschickt werden. Außerdem lassen sich empfangene Mails beantworten, weiterleiten und archivieren. Die Lösung informiert zusätzlich darüber, ob die elektronische Post Anhänge enthält - kann sie allerdings nicht anzeigen.

Da der Empfang von SMS generell kostenfrei ist, hilft die Lösung auch im Ausland, die Kosten für den Push-Dienst niedrig zu halten. Außerdem kann der Nutzer die Weiterleitung nach Bedarf und Umfang aktivieren und die Länge der E-Mail-Übertragung nach eigenen Anforderungen einstellen. Dabei stehen drei Stufen zur Auswahl: Eine kurze E-Mail beziehungsweise eine erweiterte Benachrichtigung mit bis zu 500 Zeichen Textlänge wird für zirka vier Cent übertragen - also wesentlich günstiger als eine normale SMS.

Dreistufensystem

Die Weiterleitung von bis zu 1000 Zeichen Text schlägt mit rund acht Cent zu Buche. Die längste Stufe überträgt E-Mails mit 1,5 Kilobit Größe (bis zu 1500 Zeichen Text), was auf dem Niveau etablierter Firmenlösungen beziehungsweise E-Mail-Push-Dienste mit speziellen Endgeräten und zusätzlichen GPRS-Datentarifen liegt.

Die Abrechnung der übertragenen E-Mails erfolgt nach dem Prepaid-Verfahren ohne vertragliche Bindung. Der Dienst kann mit jedem Mobilfunkvertrag und auch mit einer Prepaid-Karte genutzt werden, alle POP3-fähigen E-Mail-Accounts werden unterstützt. (mb)