Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.04.1983 - 

Arcus-Software basiert auf BSC-Protokoll:

CP/M-Rechner wird zum IBM-Terminal

BRAUNSCHWEIG (pi) - Neu im Programm der Firma Arcus Datentechnik Braunschweig sind die Softwarepakete BIS-3270 und BIS-3780 für den Datenverkehr zwischen CP/M- und IBM-Anlagen.

Bei beiden Prozeduren handelt es sich um ein synchrones, serielles Übertragungsverfahren, das auf dem Binary Synchronous Communications (BSC)-Protokoll beruht.

Während mit BIS-3780 Daten, Programme und auch Job-Control übertragen werden können, wobei Power und Hasp unterstützt werden, emuliert BIS-3270 ein IBM-Terminal. Da alle Funktionen des 3270 Terminals einschließlich der PA- und PF-Funktion zur Verfügung stehen, können alle vom Hostrechner angebotenen Dienste ausgenützt werden.

Bei beiden Programmen können die Daten wahlweise über Stand- oder Wählleitungen mit Übertragungsraten zwischen 110 Bits und 19200 Bit pro Sekunde übertragen werden.

Voraussetzung für den Einsatz von BIS 3780 oder BIS 3270 ist ein unter CP/M oder TurboDOS laufendes Mikrocomputersystem mit 64 KB Arbeitsspeicher.

Informationen: Arcus Datentechnik GmbH, Löwenwall 6, 3300 Braunschweig, Tel. 05 31/1 83 71