Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Support von MNP 5 und V.42bis

CPV präsentiert 200 Gramm schweres Modem Microfax

24.04.1992

NORDERSTEDT (pi) - Als "Pocket-Modem für alle Lebenslagen" preist der Hamburger DFÜ-Hersteller CPV sein 200 Gramm schweres Fax-Gerät "Microfax" an.

Mit dem netzunabhängigen Pocket-Modem kann man - zusätzlich zur normalen DFÜ-Kommunikation - Faxe senden und empfangen. Microfax arbeitet im DFÜ-Bereich asynchron mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 300 bis 2400 Baud, im Halb- und Vollduplex-Betrieb mit 1200 Baud und im Splitmode für Btx mit 75 bis 1200 Baud. Des weiteren entsprechen die Modems laut Hersteller den Standards MNP 5 und V.42bis.

Durch die Komprimierung und die automatische Fehlerkorrektur lassen sich CPV zufolge höhere Geschwindigkeiten erzielen.

Mit Hayes-Befehlssatz realisiert das Gerät eine Geschwindigkeit von 2400 Baud, im Fax-Betrieb von 9600 Baud, wobei hier ein Fallback von 9600 bis auf 2400 Baud stattfindet. Ferner beinhaltet das Modem CPV-Software aus der hauseigenen CP-Rom-Reihe, Dos-, Windows- und netzwerkfähige Fax-Software sowie handelsübliche DFÜ-Software.

Speziell für Mitarbeiter im Außendienst, die auf große Unabhängigkeit angewiesen sind, bietet CPV die Möglichkeit, einen Taschen-Akustikkoppler an das Microfax anzuschließen. Diese portable Lösung steht außerdem für Powerbook von Apple-Macintosh zur Verfügung.