Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1987 - 

Preissenkungen für bisherige Modelle vorgesehen:

Cray kündigt neue Supercomputer an

MINNEAPOLIS (CWN) - Auf dem Gebiet der Supercomputer tut sich wieder etwas: Die Cray Research Inc. hat in den USA zwei neue Modelle für die Supersomputerfamilie Cray-2 angekündigt und die X-MP-Systemreihe um zwei Produkte erweitert. Auch Preissenkungen und ein neuer Hochleistungskanal waren Gegenstand des Announcements.

Bei den Supercomputern handelt es sich um eine Cray-2 mit zwei Prozessoren und 128 Megaworten Speicher für 12 Millionen Dollar sowie eine Vier-Prozessor-Version, die bei gleicher Speicherkapazität 14,5 Millionen Dollar kostet. Der Preis für die Original-Cray-2 ist um 600 000 Dollar auf 17 Millionen Dollar gesenkt worden. Die beiden Neuvorstellungen laufen mit derselben Software wie die Vorgänger, können jedoch nicht am Einsatzort ausgebaut werden. Als Auslieferungsdatum gibt Cray das vierte Quartal 1987 an.

Zur X-MP-Serie hinzugekommen ist das System X-MP/116, das über einen MOS-Speicher von 16 Megawörtern auf einer CPU verfügt und zu 8,5 Millionen Dollar angeboten wird. Neu ist des weiteren das Einstiegsmodell X-MP/14se, das mit einer X-MP-Zentraleinheit ausgestattet ist und bis zu vier Millionen Megawörter speichern kann. Es erbringt dem Hersteller zufolge 80 Prozent der Leistung einer Cray X-MP/ 14 bei weniger als der Hälfte des Kaufpreises. Das Einstiegssystem soll für 2,5 Millionen Dollar im dritten Quartal erhältlich sein.

Die Preissenkungen schließen auch Mitglieder der X-MP-Familie mit ein: Die Cray X-MP/24 wird um 500 000 Dollar günstiger (von 8 auf 7,5 Millionen), für die X-MP/22 verlangt der Hersteller künftig 6 statt 7 Millionen Dollar und die X-MP/14 wird für 5,5 Millionen Dollar um eine halbe Million billiger. Wie der Sprecher von Cray weiter mitteilte, wurde die Produktion für die Cray X-MP/12 und X-MP/11 gestoppt.

Der neue Hochgeschwindigkeitskanal HSX transferiert Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MB pro Sekunde zwischen untereinander vernetzten Cray-Rechnern oder auch zwischen Cray-Maschinen und anderen Systemen. Der HSX ist laut Hersteller als Option sowohl für die Cray-2 als auch für die X-MP-Serie erhältlich.

Die Ankündigung der neuen Produkte und Preise für den europäischen Raum soll Anfang März folgen.