Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.1990 - 

Übernahmeabkommen mit Supertek ist unter Dach und Fach

Cray Research kauft sich in Mini-Supercomputer-Markt ein

MINNEAPOLIS (CW) - Die Cray Research lnc. hat jetzt den bereits angekündigten Einstieg in den Markt für Mini-Supercomputer mit der Akquisition von Supertek-Computers Inc. vollzogen. Die Aktionäre des aufgekauften Herstellers von Cray-kompatiblen Rechnern erhalten 32,5 Millionen Dollar.

"Die Übernahme wird unser Vorwärtskommen in diesem Markt erheblich beschleunigen", erklärte John A. Rollwagen, Chairman und CEO des fast schon legendären Supercomputer-Herstellers. Außerdem sei man auf diese Weise zwölf Monate eher am Markt, als wenn man einen Rechner dieser Klasse selbst entwickelt hätte. Supertek sei zudem das einzige Unternehmen, das ein zu den Cray-Maschinen binärkompatibles Produkt anbiete, fügte Rollwagen hinzu. Auf die S-1, dem bereits auf dem Markt befindlichen Mini-Super des geschluckten Unternehmens, will Cray das eigene Betriebssystem "Unicos" portieren.

Um die Supertek-Aktivitäten in das eigene Umfeld zu integrieren, ruft die Cray Research eigens eine neue Division ins Leben, die als 100prozentige Tochter firmiert. Supertek verlegt sein Hauptquartier folgerichtig von Kalifornien nach Minnesota, und der neue, gemeinsam produzierte Rechner soll in Chippewa Falls, Wisconsin, hergestellt werden. Rollwagen freut sich: "Diese Übernahme versetzt uns in die Lage, schon 1991 einen funktionsfähigen Mini-Supercomputer zur Verfügung zu haben, der zur Cray Y-MP kompatibel ist."