Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.02.2000 - 

Consulting-Chef steigt trotz guter Zahlen aus

CSC-Ergebnis entspricht den Erwartungen

MÜNCHEN (CW) - Computer Sciences Corp. (CSC) kann für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres eine Steigerung des Nettogewinns von 22 Prozent verbuchen. Damit erfüllt der nach eigenen Angaben weltweit drittgrößte IT-Dienstleister die Erwartungen der Analysten.

Das im kalifornischen El Segundo ansässige Unternehmen gibt für die Monate Oktober bis Dezember 1999 einen Gewinn von 112 Millionen Dollar oder 66 Cent pro Aktie an. Der Umsatz stieg um 15 Prozent von 2,1 auf 2,4 Milliarden Dollar. Im gleichen Zeitraum 1998 betrug der Gewinn noch 91,7 Millionen Dollar.

Trotz der guten Zahlen hat CSC ein Problem. Der Kopf der Consulting-Division, Kirk Arnold, verlässt nach sechs Jahren das Unternehmen. Der Manager wird den Posten eines COO bei Nerve Wire einnehmen, einem Internet-Startup aus Needham in Massachusetts. Die Lücke bei CSC soll Jim Saviano füllen, der bislang die E-Business-Division geleitet hat.