Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1993

CSC Index untersucht "Interorganisation" IT-Strategien duerfen keine Unternehmensgrenzen kennen

MUENCHEN (CW) - Das unternehmerische Denken in Geschaeftsprozessen setzt sich immer mehr durch. Inzwischen beziehen Firmen dieses Verfahren nicht nur auf sich, sondern zunehmend auch auf ihre Umwelt.

Unternehmen sind in der Regel eng mit Zulieferern und Abnehmern verbunden. Die CSC Index GmbH, Muenchen, spricht von einer "Wertkette", in der voneinander rechtlich unabhaengige Firmen zusammenhaengen. In einem Forschungsprojekt haben sich die Spezialisten fuer Business-Re-Engineering mit diesem Thema beschaeftigt. Herausgekommen ist der Konzeptbericht "Interorganisational Systems". Grundueberlegung von CSC Index ist, dass Companies, die in eine solche Wertkette eingebunden sind, Kundenwuensche - wie zum Beispiel eine schnelle Reaktionszeit oder eine gute Produktqualitaet - besser erfuellen koennen, wenn sie eng mit allen an der Wertschoepfung beteiligten Firmen kooperieren.

In ihrem Konzeptbericht zeigt CSC Index mehrere Stufen einer firmenuebergreifenden Organisation auf. Dazu zaehlt zunaechst die "Automation von Transaktionen" wie sie durch Electronic Mail oder durch Electronic Data Exchange (EDI) bereits vielerorts erfolgt. Eine weitere Stufe ist die "Automation von Prozeduren", beispielsweise in Form eines automatisierten Rechnungsausgleichs. Ferner nennt CSC Index die "Integration von Prozessen" - dahinter verbirgt sich etwa die Zulieferung bestimmter Teile ohne vorhergehende Bestellung. Hoechste Form der "Interorganisation" ist schliesslich die "Transformation von Prozessen". Beispiel waere hier die automatische Koordination der Lagerhaltung aller Unternehmen, die Mitglieder der Wertkette sind. Dem Konzeptbericht sollen im Laufe des Jahres diverse Arbeits-papiere und ein Abschlussbericht folgen.