Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.04.1990 - 

Der PC als Keimzelle eines Informationssystems

CSE-Forum mit Praxis-Rezepten gegen kostenträchtige PC-Flops

MÜNCHEN (CW) - Zentrale DV, PC oder beides: Diese brisante Frage ist für viele DV-Chefs noch immer offen. Antworten darauf wollen Praktiker mit Erfahrungsberichten aus ihrer Praxis auf dem "PC-Anwender-Forum '90". Integration" am 15. und 16. Mai 1990 in München geben.

"Je nach Ziel und Wirtschaftlichkeit müssen große Unternehmen sowohl zentral als auch dezentral arbeiten", meint Günter Schorn, einer der Referenten auf dem herstellerneutralen CSE-Forum. Die PC-Welt eröffne dabei der dezentralen Informationsverarbeitung neue Möglichkeiten. Die gezielte Aufbereitung und Verarbeitung von Informationen gehören ebenso dazu wie neue Verwertungsmöglichkeiten des Rohstoffs Unternehmens-Information.

Der EDV-Manager bei den Deutschen Lloyd Versicherungen in München warnt indes Blauäugige vor Flops: Zu den Risiken zählt Schorn besonders die Gefahren eines kostenträchtigen Wildwuchses.

Wie dieser zu verhindern ist, sich gleichzeitig aber die Kreativität der PC-Anwender als Beitrag zum Abbau des Auftragsstaus erhalten läßt, ist ein Kernthema von EDV-Praktikern aus Dienstleistung und Industrie auf dem CSE-Forum. Weitere Schwerpunkte sind unter anderem Client-Server-Architektur, Verbund von Applikationen und Bürofunktionen sowie die internationale Vernetzung.

Informationen: CSE Conferences, Seminars, Education, IDG Communications Verlag AG, Rheinstraße 28 , 8000 München 40, Telefon 0 89/3 60 86-1 69, Telefax 0 89/3 60 86-2 74.