Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1985

CW-Datapro- Umfrage 198485: Was bundesdeutsche Anwender von ihren Mainframes und Minis halten

Die von der COMPUTERWOCHE und Datapro zum fünften Mal durchgeführte jährliche Zufriedenheitsumfrage (CW Nr. 14 vom 5. April 1985, Seite 1: "Schlechte Noten für die IBM-Kompatiblen") sollte ermitteln, was deutsche Anwender von ihren DV-Anlagen halten. Die Untersuchung basiert auf der Befragung von 5000 CW-Abonnenten, von denen rund 800 antworteten.

Bei der Auswertung durch das US-Marktforschungsunternehmen Datapro wurde unterschieden zwischen Mainframes (Universalrechnern) sowie Minis und Small-Business-Systemen.

Die große Tabelle zeigt, wie die einzelnen Mainframe-Modelle von ihren Benutzern nach den verschiedensten Kriterien benotet wurden wobei die Bewertungsskala von 1 für "schlecht" bis 4 für "ausgezeichnet" reichte.

In der kleinen Tabelle (unten) sind die Minis und Small-Business-Systeme nach dem erreichten Notendurchschnitt aufgelistet. Insgesamt 820 Installationen kamen in die Wertung (mindestens fünf Antworten je Modell), davon gehörten 401 in die Mainframe-Klasse, 419 in die Mini-Kategorie.

Bei der "offenen" Klasse (Großsysteme) fällt auf, daß nur einmal die

Höchstnote 4,0 vergeben wurde - für die IBM-kompatiblen Fujitsu-Maschinen, die in der Bundesrepublik von Siemens unter der Bezeichnung "7.800" vertrieben werden. Ohne Einschränkung zufrieden waren die 7.800-Anwender allerdings nur mit der Zuverlässigkeit der Zentraleinheit, während das Urteil über den technischen Support deutlich zurückhaltender ausfiel.

Weiter bemerkenswert: Die Anwender mit IBM-4361-Systemen finden, daß von einfacher Bedienbarkeit (2,44) und einfacher Programmierung (2,30) nicht die Rede sein kann. Daraus müßte Big Blue Konsequenzen ziehen. Aufschlußreich auch, daß die 308X-Serie auf die höchste Zufriedenheitsnote aller IBM-Rechnerfamilien kam.

Von vergleichbarer Bedeutung ist, daß das IBM-System /36 gegenüber dem Vorjahr (3,56) Zufriedenheitspunkte einbüßte (3,09), wie die Minicomputer-Tabelle zeigt. Dort hat sich Tandem mit 3,57 behauptet (1984: 3,60) während DECs VAX-Systeme aufholten (3,33 gegenüber 2,92 vor zwölf Monaten).

Für die Minis und Small-Business-Systeme folgt die komplette Auswertung nach Kriterien, wie bei den Mainframes (siehe oben), in der nächsten Ausgabe.