Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.2003 - 

Satire

CW-Wert

Schon mal einen Phrasomaten bedient? Sollten Sie machen. Nur so können Sie verstehen, wie Ihre Kommunikationsabteilung arbeitet.

"Analytische Substitutions-Fluktuation ist in plattformneutralen Remote-Ressourcen für die nachhaltige Prozess-Effizienz signifikant." Jetzt möchten Sie gerne wissen, ob diese Aussage auf Mensch oder Maschine zurückzuführen ist? Das lässt sich leider nicht beantworten, beides steht bekanntlich in einer symbiotischen Beziehung zueinander.

Außerdem wollen wir auf etwas anderes hinaus, den "Bullfighter" nämlich, ein Tool, das wie eine Rechtschreibprüfung Word- und Powerpoint-Dokumente auf Worthülsen und Phrasen überprüft. Wir verdanken diese geniale Erfindung den Beratern von Deloitte Consulting, die ganz offensichtlich von "Synergien" und "Paradigmen" die Nase voll haben und auch nichts und niemanden mehr "leveragen" und "incentivieren" wollen.

Die Berater geben zu, in grauer Vorzeit selbst möglicherweise hier und da ein ganz klein wenig an der Sprache gedreht zu haben - sie sind also glaubwürdig. Und weil sie, wie derzeit die meisten Consultants, auch gerade etwas Zeit hatten, entwickelten sie ihren Phrasenjäger (http://www.dc.com/insights/bullfighter/downloads.asp) und testeten ihn sogleich an den Unternehmensmeldungen von 30 großen US-Firmen.

Besonders viele Worthülsen fanden sich - welch Überraschung - bei IT-Unternehmen und Beratungshäusern. Nun konnte Deloitte jedoch beobachten, dass eine Häufung von Phrasen und Leerformeln in der Kommunikation immer dann stattfindet, wenn es dem betreffenden Unternehmen schlecht geht. Insbesondere am "Fall" des Energiekonzerns Enron ließ sich dieser Zusammenhang zweifelsfrei nachweisen.

Was heißt das nun für unsere Leser? 1. Prüfen Sie die Kommunikation Ihres IT-Lieferanten. 2. Prüfen Sie die Kommunikation Ihres Arbeitgebers. 3. Prüfen Sie Ihr Aktiendepot.