Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.2003 - 

Satire

CW-Wert

Das Web hat mehr für die Möglichkeiten der Selbstdarstellung der Menschen in der Öffentlichkeit getan als die Zeitschrift Emma für die Emanzipation der Frau.

Bekanntermaßen war es noch nie so einfach und so billig ein weltweites Publikum zu erreichen. Im Web spielt es keine Rolle, ob etwas wahr, volksverhetzend, skurril, lustig oder pervers ist. Viele Zeitgenossen haben beispielsweise die Lust am öffentlichen Tagebuch schreiben entdeckt, andere entkleiden sich vor Webcams - manche kostenlos, die meisten um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Wieder andere publizieren Tipps und Tricks für alle Lebenslagen. Die Mehrzahl dieser Web-Publikationen drehen sich um den Umgang mit dem anderen Geschlecht, aber auch PC-Anwender, Randgruppen und Extremsportler finden im Internet viel Nützliches und Wissenswertes. Wer weiß beispielsweise schon, dass vom Rekordfieber gepackte Schwimmtrainer schon mal ernsthaft überlegt haben, den Verdauungstrakt ihrer Schutzbefohlenen mit Luft aufzupumpen, um so den Wasserwiderstand zu senken und die Schwimmer noch schneller zu machen. Diese Idee setzte sich übrigens bisher nicht durch, weil der internationale Schwimmverband immer noch darüber streitet, ob die rektale Luftzufuhr nun als Doping angesehen werden muss oder - weil es sich um keine Droge handelt - als legales Mittel im Kampf um Tausendstel Sekunden. Dabei ist ebenfalls noch nicht geklärt, ob dieser Luftüberhang im Körper der Schwimmer schadstofffrei abbaubar ist oder ob er irgendwelche unerwünschte Nebenwirkungen hat. Aber auch dazu findet sich im Web sicherlich ein nützlicher Hinweis. Unter dem Stichwort "Luft im Bauch" jedenfalls produzierte eine bekannte Suchmaschine 13400 Treffer.