Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Satire

CW-Wert

18.10.2002

In den USA, wo bekanntermaßen unsere Freunde wohnen, gibt es auch sinnvolle Gesetze und Bestimmungen.

Eines der besonders sinnvollen ist das über den Export von IT-Gütern. Dieser ist strengen Reglements unterworfen. Nicht nur darf gewisse Hightech-Gerätschaft den US-amerikanischen Hoheitsbereich gar nicht erst verlassen - etwa in Richtung übler Schurkenstaaten. Nein, man verpflichtet US-Unternehmen auch dazu, mit allen Mitteln zu verhindern, dass ausfuhrberechtigte Produkte in die falschen Hände gelangen.

Das sieht dann so aus, dass etwa eine Firma Dell, die bekanntermaßen im Internet PCs zum Kauf anbietet, gegen Ende des Bestellvorgangs dem potenziellen Kunden noch eine kleine Frage serviert: "Wird das Produkt in Zusammenhang mit Massenvernichtungswaffen, das heißt nuklearen Anwendungen, Raketentechnologie oder chemischen oder biologischen Waffen verwendet werden?"

Irrtümlich muss ich diese Frage wohl mit "Ja" beantwortet haben. Gott!! Sie können sich ja nicht vorstellen, wie viel Besuch ich nachher hatte. Mein Pizzabäcker kam zwar nicht mehr zu mir durch. Er teilte mir nach stundenlangem Warten telefonisch mit, meine Straße sei abgesperrt, er könne nicht liefern, die Pizza sei von Männern mit Trenchcoats und Schlapphüten konfisziert worden. Mein Telefon macht seit der Dell-Bestellung jedesmal ein Knackgeräusch, wenn ich abhebe. Ich wurde sogar von einem freundlichen Herrn aus Pullach befragt, ob ich nicht vielleicht ein wenig weit von der freiheitlich-demokratischen Grundordnung abgerückt sei.

Kaum eine Stunde nach meiner Bestellung rannten draußen vor der Tür Polizisten mit Bleiwesten, Sturmgewehren und scharfen Hunden herum. Vom nächtlichen Himmel übrigens beschienen aus Hubschraubern mit Scheinwerfern - was mich besonders ärgerte, weil der Staat kein Geld für Kindertagesstätten hat, aber Lightshows veranstaltet, bis der Arzt kommt! Eines jedenfalls weiß ich sicher: Meinen nächsten PC bestelle ich bei Maxdata.