Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Satire


04.05.2001 - 

CW-Wert

Welches IT-Unternehmen ist nur als erstes auf die Idee verfallen, Hausmessen zu veranstalten?

Wie hieß der sadistische Marketing-Leiter, der uns solche zusätzlichen Veranstaltungen aufgebürdet hat? Klar, das es jetzt, wo die Idee abgegriffen und die Hausmessen zur schier unerträglichen Belastung für Geld- und Zeitbudget geworden sind, niemand mehr gewesen sein will. Sei''s drum, hat sich offenbar der als großer Innovator bekannte Oracle-Boss Larry Ellison gedacht und nutzt seit mehreren Jahren die SAP, um Synergieeffekte zu erzielen. Jedes Mal, wenn irgendwo eine Sapphire - so heißt die Hausmesse der Walldorfer - stattfindet, pflastert Ellison sehr zum Leidwesen des SAP-Marketings sämtliche verfügbaren Werbeflächen der betreffenden Stadt mit Oracle-Botschaften zu. Da wir uns hundertprozentig sicher sind, dass dieser geniale Kopf solche Aktionen nicht nur aus niedrigen Motiven veranlasst, muss Ellison etwas entdeckt haben, was uns Normalsterblichen bisher verborgen geblieben ist. Wir wissen nicht, was, vermuten aber, dass es mit der Gleichartigkeit von Anwendungssoftware und dem begrenzten Aufnahmevermögen zu tun hat, das Menschen gegenüber Werbebotschaften aufweisen. Stellen Sie sich Lissabon vor, den Schauplatz der letzten Sapphire: Auf dem Weg vom Flughafen zum Kongresszentrum prangt auf jeder Plakatwand Oracle. Angekommen, hört der geplagte Besucher viel über die Segnungen von Standardsoftware. Und mit welcher Company bringt er das dann in Verbindung? Wenn Hasso Plattner jetzt das Gleiche anlässlich der Oracle World tun würde, dann könnte man sich mit der Zeit zumindest eine Veranstaltung sparen. Welche? - nun, das könnten die beiden Herren ja per Regatta ausfechten, für die sie dann wieder mehr Zeit hätten, und wir dürften derweil daheim bleiben.