Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.2000 - 

Satire

CW-Wert

Vor etwa 35 Jahren betrat ein fülliger Schwabe das Deutsche Patentamt in München. Die Assyrer und Ägypter hätten ja schon vor 5500 Jahren mit dem Weinbau angefangen, sagte er dem zuständigen Beamten, und seither gebe es ein Problem: Wie oft man die Trauben auch presse, immer laufe ein Teil des frisch gewonnenen Saftes sofort wieder in die Maische und gehe verloren. Das sei eine ärgerliche Verschwendung, der er, der Schwabe, durch ein zunächst in seine eigene Traubenpresse eingebautes Röhrensystem abgeholfen habe. Dem Beamten gelang es, nicht zu grinsen; als er die Zeichnungen des Weinbauern und seines Bruders sah, wurde er ernst. Der Schwabe, der nach der Hauptschule den elterlichen Hof hatte übernehmen müssen, fuhr zurück in sein 600-Seelen-Dorf, aus dem er weiterhin nicht oft hinauskam. Heute werden alle Weinpressen mit seinem Röhrensystem gebaut.

Erschütternde Erfindungen gibt es nach wie vor, etwa das Staubsaugerzubehör "Microset" von Miele, mit dem man die Computertastatur von Krümeln reinigen kann. Aber all das ist zu nützlich, um schön zu sein, denn Schönheit ist, wie Kant-Leser wissen, "Zweckmäßigkeit ohne Zweck". Führend in diesem Sinnlosigkeitsgenre sind die Computer-, die Roboter- und die Autobranche, vor allem, wenn sie zusammenwirken. VW hat jetzt den Roboter "Klaus" entwickelt, der ganz alleine ein Auto steuern kann. Wenn niemand wohin will, wird trotzdem gefahren, wenn es keine Menschen mehr gibt, rollen immer noch die Volkswagen. So groß, so schön muss man denken. Und das Microset hätte man schon so bauen sollen, dass auch Klaus in die Düse passt.