Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.05.2000 - 

Satire

CW-Wert

Heute mal ein paar Gedanken zum kürzlich angelaufenen Hollywood-Film "Gladiator" und der auf eine Laufzeit bis zum Tod angelegten Liebesbeziehung zwischen SAP und deren Anwendergruppe andererseits.

Zu dem Historienschinken gilt es zu sagen, dass dessen Darsteller Oliver Reed - er mimt(e) als Proximo einen Gladiatorentrainer - noch vor Ende der Dreharbeiten durchaus stilsicher von einem Barhocker glitt und das Zeitliche segnete. Dummerweise, bevor er seinen Filmpart zur Gänze abgedreht hatte. Computertechnik sprang aber Regisseur Ridley Scott bei. Bereits existierende Filmsequenzen von Reed wurden am Rechner und vor anderen Hintergründen neu zusammengebastelt, Proximo/Reed auf diese Weise reanimiert.

Das führt uns schnurstracks zur Deutschen SAP Anwendergruppe e.V. Die hat der Öffentlichkeit jetzt einen Kooperationsvertrag mit SAP zur Kenntnis gebracht. Was sich fast wie eine Liebesbezeugung las, war im harten Wirtschaftsleben andersherum auch eine Bankrotterklärung insofern, als Benutzergruppen die Interessen ihrer Anwender vertreten, dabei aber nicht so weit gehen sollten, sich ins Bett genau desjenigen zu legen, der mit Sicherheit immer die eigenen, hingegen nicht immer die Interessen seiner Kunden im Auge hat.

Damit landen wir wieder bei Proximo und schlagen vor, die Deutsche SAP Anwendergruppe e.V. am Computer und vor einem anderen Hintergrund zu reanimieren. Mal sehen, was die SAP-Anwender sagen.