Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2000 - 

Satire

CW-Wert

Wie Sie alle wissen, steigen unsere deutschen Lichtgestalten Stefanie Graf, Claudia Schiffer und Boris Becker jetzt ganz groß ins IT- beziehungsweise Internet-Geschäft ein. Die CW hatte das schöne Privileg, mit den dreien hierüber ein Gespräch führen zu dürfen, das wir an dieser Stelle in leicht gekürzter Form wiedergeben.

CW: Boris, du siehst deine Zukunft verknüpft mit ehrgeizigen Internet-Börsenplänen...

Becker: Äääh, genau. Da bin ich voll drin.

CW: Claudia, dass du dich jetzt so voll für die Palm-Handhelds committed hast, finden wir echt gut. Wie fühlst du dich dabei?

Claudia: Also ich bewundere Palm schon immer als ein Unternehmen, das mit Hingabe hochentwickelte Technologien sogar so jemandem wie mir zugänglich macht.

CW: Mit Hingabe, das hätten wir jetzt nicht gedacht. Steffi, dein Engagement bei dem Internet-Unternehmen Terrific AG, kommt das nicht nach der Werbung für die Milchschnitte etwas überraschend?

Steffi (schlägt den Interviewer): Milchschnitte, das war diese erfolglose deutsche Heulsuse A. Huber. Wieso überraschend? Bei Terrific kann ich die redaktionellen Inhalte der Online-Seite sehr frei gestalten. Und seit ich aus dem aktiven Tennissport ausgestiegen und schreiben gelernt...

Becker: Ääääh, schreiben...?

Schiffer: Ich beobachte ja die IT-Industrie schon geraume Zeit. Und mit dem Palm spreche ich besonders uns Frauen an, die die ständig steigende Flut von Terminen - Sie wissen schon - ja gar nicht mehr anders bewältigen.

CW: Ach so.